Poster

Allgemeine Hinweise
Posterausstellung
Freie Vorträge
Präsidentenposter
Poster

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Hinweise

Von insgesamt 593 eingereichten Abstracts wurden in diesem Jahr 425 (72%) berücksichtigt. 15 Beiträge wurden als freie Vorträge angenommen und in thematisch passende Sitzungen integriert. 30 Abstracts wurden als Präsidentenposter ausgezeichnet. 380 Beiträge werden als Poster präsentiert.

Alle akzeptierten Abstracts werden in der Ausgabe August 2003 der Zeitschrift für Gastroenterologie veröffentlicht sowie auf einer CD-ROM präsentiert, die gegen Vorlage eines Gutscheins am Stand der Firma Essex Pharma GmbH erhältlich ist. Die Zeitschrift und der Gutschein liegen den Kongressmappen bei. Sie werden nach dem Kongress außerdem die Möglichkeit haben, über unsere Internetadresse www.dgvs2003.de eine Volltext-Suche in allen akzeptierten und, sofern dies von den Autoren gewünscht war, auch in den abgelehnten Abstracts durchzuführen.

Der Posterausstellung wird – wie bereits in den vergangenen Jahren – ein besonderes Gewicht eingeräumt. Sie findet auf der Galerie der Frankenhalle (über der Industrieausstellung) statt und ist in Kategorien unterteilt. Die besondere Wertschätzung der Posterausstellung findet auch darin ihren Ausdruck, dass alle Poster während des gesamten Kongresses ausgestellt bleiben. Wir wünschen uns und Ihnen eine intensive Diskussion an den Postern.

Abstractauswahlverfahren

Die Begutachtung aller eingereichten Abstracts erfolgte durch die gewählten Vertreter der Auswahlkomitees und ihrer Cogutachter. Von der Bewertung der anderen Gutachter stark abweichende Einzelnoten und alle Abstracts mit einer Standardabweichung von > 1,5 des Mittelwertes wurden während eines Treffens des Präsidenten und des Sektionsvorsitzenden der DGVS mit den Vertretern des Auswahlkomitees am 02. Juni 2003 in Aschaffenburg diskutiert. Aufgrund offensichtlicher Unterschiede in der Bewertung der Abstracts in den verschiedenen Auswahlkomitees erschien eine gruppenübergreifende Rangliste aller eingereichten Abstracts ungeeignet. Als Entscheidungsbasis für Ablehnung, Annahme und Auszeichnung (freier Vortrag oder Präsidentenposter) diente daher die jeweilige gruppenspezifische Rangliste. Eine Annahmequote von ca. 70 % wurde als Richtgröße definiert. Einzelheiten der Bewertung können aus der nachfolgenden Tabelle entnommen werden. 14 Beiträge wurden abweichend von der Rangliste im Sinne der Präsidentenentscheidung als Poster angenommen.

Kategorie
Eingereichte Abstracts (n)
Begutachtung
x (range 1-10)
Annahme
n (%)
Annahme bis
Ranglistenplatz
Ablehunung
n (%)
Ösophagus & Magen
49
5,71 (1,20-8,33)
33 (67)
32
16 (33)
Dünndarm & Dickdarm
128
5,78 (1,75-7,80)
90 (70)
86
38 (30)
Pankreas
45
6,17 (3,00-9,50)
31 (69)
31
14 (31)
Leber & Galle
123
5,69 (1,80-9,20)
88 (72)
82
35 (28)
Gastroenterologische Onkologie
115
5,26 (2,00-8,00)
88 (77)
76
27 (23)
Gastrointestinale Motilität
22
6,80 (3,80-9,00)
16 (73)
15
6 (27)
Ultraschall und bildgebende Verfahren
20
5,11 (1,50-9,00)
14 (70)
14
6 (30)
Hormone & Rezeptoren
11
6,03 (4,20-8,00)
8 (73)
8
3 (27)
Stoffwechsel & Ernährung
19
6,56 (3,25-9,20)
13 (68)
13
6 (32)
Endoskopie
61
5,15 (1,80-8,75)
44 (72)
43
17 (28)
Summe
593
-
425 (72)
168 (28)

zurück zur Übersicht

 

Posterausstellung

Posterdiskussion

Am Donnerstag, 18.09.2003, findet von 13.15-14.15 Uhr eine Einzeldiskussion mit interessierten Kongressteilnehmern statt. Ein verantwortlicher Autor muss in dieser Zeit am Poster anwesend sein. Es wird ein kostenloser Imbiss gereicht.

Posterbegehung

Die Posterbegehung erfolgt am Freitag, 19.09.2003, 13.15-14.15 Uhr, in Form eines Rundganges mit zwei Postervorsitzenden in kleinen Gruppen (maximal 10 Poster). Kalte Getränke und ein Imbiss stehen kostenlos zur Verfügung.

Ort der Posterausstellung

Die Posterwände für die Präsidentenposter und die Posterbegehungenstehen in der Galerie der Frankenhalle (über der Industrieausstellung).

Postergröße

max. 130 cm breit und 150 cm hoch (anders als in den Vorjahren!)

Posterbefestigung

Die Poster dürfen nur mit dem in der Posterausstellung bereitgestellten Klebematerial befestigt werden!

Das Anbringen der Poster ist zu folgenden Zeiten möglich:

Aufhängen:                              Mittwochnachmittag oder Donnerstag 08.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Abnehmen:                              Freitag 17.00 Uhr bis spätestens Samstag, 12.00 Uhr

Alle Poster bleiben während des gesamten Kongresses ausgestellt. Das Anbringen der Poster ist ab Mittwochnachmittag möglich, muß bis Donnerstag, 18.09.2003, 10.00 Uhr, erfolgt sein. Die Abnahme ist bis Samstagmittag, 20.09.2003, vorzunehmen. Poster, die am Samstag nach 12.00 Uhr hängengeblieben sind, werden vom Veranstalter abgenommen.

Für evtl. entstehende Schäden bzw. Verlust des Posters wird keine Haftung übernommen.

Präsidentenposter

Auf Vorschlag des Präsidenten und des Abstract-Selektionskomitees werden 30 Beiträge des Kongresses als „Präsidentenposter“ (PP) ausgestellt und während der gesamten Tagung zentral im Rahmen der Posterausstellung präsentiert.

Posterpreise

In diesem Jahr stehen für die besten Posterpräsentationen

10 Posterpreise á Euro 250,- 

zur Verfügung. Für die Posterpreisverleihung kommen alle Posterbeiträge außer den Präsidentenpostern in Frage. Der Auswahlprozess erfolgt durch die gewählten Hauptgutachter der einzelnen Selektionskomitees und die jeweiligen Vorsitzenden der Posterbegehung. Die Poster werden nach den Kriterien der wissenschaftlichen Originalität, der Klarheit der Präsentation sowie Validität und Tragweite der erarbeiteten Daten beurteilt. Die Posterpreiskommission, die sich aus den Hauptgutachtern und dem Präsidenten zusammensetzt, nimmt die Bewertungen entgegen und trifft die Entscheidung über die Vergabe der Posterpreise.

Posterpreisverleihung

Die Posterpreisverleihung findet am Samstag, den 20. September 2003, in der Zeit von 10.30-11.00 Uhr im Saal Brüssel I statt. Die Preisträger sollen anwesend sein. Eine Benachrichtigung erfolgt über Aushang im Posterbereich.

zurück zur Übersicht

 

Freie Vorträge
V 1 Helicobacter pylori, Genetik und die Entwicklung abdomineller Symptome
Holtmann G. (1), Dietrich E. (2), Reuss E. (2), Evers N. (2), Galle P.R. (2), Hoehler T. (2); (1) Essen, (2) Mainz
(Kategorie: Ösophagus & Magen)
In: Hauptthema 6, Sa. 20.9.03, 8.30 – 10.00 Uhr
V 2 Das Probiotikum E. coli Nissle 1917 induziert humanes beta Defensin-2 in Abhängigkeit von NFkB in intestinalen Epithelzellen
Schlee M. (1), Wehkamp J. (1), Harder J. (2), Wehkamp K. (2), Schröder J.M. (2), Stange E.F. (1), Fellermann K. (1); (1) Stuttgart, (2) Kiel
(Kategorie: Dünndarm & Dickdarm)
In: Forschungsforum 2, Fr. 19.09.03, 11.00 – 12.30 Uhr
V 3 Blockierung der CD44v7-Liganden-Interaktion hemmt die Aktivierung intestinaler mononukleärer Zellen
Häder M., Hayford C., Zeitz M., Wittig B.M.; Berlin
(Kategorie: Dünndarm & Dickdarm)
In: Klinisches Forum 3, Do. 18.09.03, 15.30 – 17.00 Uhr
V 4 Die Mutation E79K des kationischen Trypsinogens erhöht die Transaktivierung des anionischen Trypsinogens
Teich N. (1), Le Maréchal C. (2), Kukor Z. (3), Caca K. (1), Witzigmann H. (4), Chen J.M. (2), Tóth M. (5), Mössner J. (1), Keim V. (1), Férec C. (2), Sahin-Tóth M. (3);
(1) Leipzig, (2) Brest, Frankreich, (3) Boston, USA, (4) Leipzig, (5) Budapest, Ungarn
(Kategorie: Pankreas)
In: Klinisches Forum 2, Do. 18.09.03, 15.30 – 17.00 Uhr
V 5 Die CCK-induzierte Procaspase-3-Aktivierung in Azinuszellen des Pankreas ist durch Cathepsin B vermittelt und nicht durch Trypsin oder Elastase
Ruthenbürger M. (1), Halangk W. (2), Peters C. (3), Lerch M.M. (1);
(1) Münster, (2) Magdeburg, (3) Freiburg
(Kategorie: Pankreas)
In: Klinisches Forum 2, Do. 18.09.03, 15.30 – 17.00 Uhr
V 6 Treatment with caspase 8 siRNA prevents acute liver failure (ALF)
Hütker S., Zender L., Liedke C., Zender S., Mundt B., Manns M.P., Kühnel F., Kubicka S.; Hannover
(Kategorie: Leber & Galle)
In: Klinisches Forum 7, Sa. 20.09.03, 08.30 – 10.00 Uhr
V 7 Deutsche Multizenterstudie zur Primärprophylaxe der Ösophagusvarizenblutung: Endoskopische Ligatur versus Propranolol, eine randomisierte Studie
Schepke M., Göbel C.M., Nürnberg D., Willert J., Koch L., Sauerbruch T. für die Studiengruppe "Primärprophylaxe der Ösophagusvarizenblutung"; Bonn
(Kategorie: Leber & Galle)
In: Hauptthema 4, Fr. 19.09.03, 14.30 – 16.00 Uhr
V 8 Inhibition of hepatitis B virus replication in vivo by nucleoside analogues and siRNA
Klein C. (1) , Bock C.T. (2), Wedemeyer H. (1), Wüstefeld T. (1), Locarnini S. (3), Dienes H.P. (4), Manns M.P. (1), Trautwein C. (1);
(1) Hannover, (2) Tübingen, (3) Melbourne, Australia, (4) Köln
(Kategorie: Leber & Galle)
In: Experimentelle Gastroenterologie 2, Sa. 20.09.03, 07.30 – 8.30 Uhr
V 9 IL10 Promotorpolymorphismen beeinflussen die Hepatitis B Surface Antigen und die Hepatitis A spezifische Immunantwort
Reuss E. (1), Evers N. (1), Dietrich N. (1), Vollmar J. (2), Schneider P.M. (3), Rittner C. (3), Freitag C. (4), Galle P.R. (1), Fimmers R. (1), Hoehler T. (1);
(1,3) Mainz, (2) München, (4) Bonn
(Kategorie: Leber & Galle)
In: Forschungsforum 3, Fr. 19.09.03, 14.30 – 16.00 Uhr
V 10 Kodierende T-Zellrezeptor (TZR) VBeta Polymorphismen und Suszeptibilität für die autoimmune Hepatitis
Fey H. (1), Kovacevic A. (1), Adams P. (1), Strub O. (1), Galle P.R. (1), Klein R. (2), Lohse A.W. (1), Höhler T. (1); (1) Mainz, (2) Tübingen
(Kategorie: Leber & Galle)
In: Symposium 5, Sa. 20.09.93, 10.30 – 12.30 Uhr
V 11 DRO-1 - ein neu identifiziertes proapoptotisches Gen, dessen Expression im kolorektalen Karzinom unterdrückt wird
Bommer G., Eichhorst S., Jäger C., Asutay S., Lamerz R., Göke B., Kolligs F.T.;
München
(Kategorie: Gastroenterologische Onkologie)
In: Forschungsforum 2, Fr. 19.09.03, 11.00 – 12.30 Uhr
V 12 Minimale Resterkrankung niedrig maligner Malt-Lymphome des Magens nach Helicobacter pylori Eradikation: Onkologische Therapie oder zuwarten?
Fischbach W. (1), Goebeler M.-E. (2), Greiner A. (3); (1) Aschaffenburg,
(2,3) Würzburg
(Kategorie: Gastroenterologische Onkologie)
In: Hauptthema 5, Fr. 19.09.03, 16.30 – 18.00 Uhr
V 13 Die Ultra-low-dose MSCT-Colonographie im prospektiven Vergleich mit der hochauflösenden Videocoloskopie
Vogt C., Cohnen M., Beck A., vom Dahl S., Aurich V., Mödder U., Häussinger D.;
Düsseldorf
(Kategorie: Ultraschall und bildgebende Verfahren)
In: Hauptthema 3, Fr. 19.09.03, 11.30 – 13.00 Uhr
V 14 Perianale Sonographie zur Diagnostik von Fisteln bei M. Crohn: Ein Vergleich mit MRT
Wedemeyer J., Kirchhoff T., Sellge G., Galanski M., Manns M.P., Gebel M.J., Bleck J.S.; Hannover
(Kategorie: Ultraschall und bildgebende Verfahren)
In: Symposium 1, Do. 18.09.03, 08.30 – 10.00 Uhr
V 15 Bakteriämiehäufigkeit nach Endosonographie ohne und mit Feinnadelbiopsie - eine prospektive Studie
Janssen J., König K., Johanns W., Knop-Hammad V., Greiner L.; Wuppertal
(Kategorie: Endoskopie)
In: Klinisches Forum 8, Sa. 20.09.03, 10.30-12.30 Uhr

zurück zur Übersicht

Präsidentenposter

Begehung der Präsidentenposter: Freitag, 19.09.2003; 13.15-14.15 Uhr


Präsidentenposter PP 1 – 6

Vorsitz:

A. L. Blum, Lausanne; G. Holtmann, Essen

PP 1

Allel 2 des Interleukin-1 Rezeptorantagonisten-Gens (IL-1RN*2) als unabhängiger genetischer Faktor bei Patienten mit Magenfrühkarzinomen
Glas J. (1), Török H.-P. (1), Schneider A. (2), Stolte M. (2), Folwaczny C. (1);
(1) München, (2) Bayreuth
(Kategorie: Ösophagus & Magen)

PP 2

Aeromonas--Hämolysin induziert eine intestinale Barrierestörung unter Spaltung von Occludin
Epple H.-J. (1), Bojarski C. (1), Mankertz J. (2), Liesenfeld O. (3), Ignatius R. (3), Chakraborty T. (4), Fromm M. (2), Zeitz M. (1), Schulzke J.-D. (1);
(1-3) Berlin, (4) Gießen
(Kategorie: Dünndarm & Dickdarm)


PP 3


Glukagon-like peptide 2 induziert Migration in intestinalen Dünndarm Epithelzellen über eine Freisetzung von TGF-b

Bulut K., Ansorge N., Felderbauer P., Otte J.M., Banasch M., Schmitz F., Gallwitz B., Schmidt W.E., Hoffmann P.; Bochum
(Kategorie: Dünndarm & Dickdarm)


PP 4


Assoziation des -295-(C/T)-Promotorpolymorphis-mus des IL-16 Gens mit M. Crohn

Glas J., Török H.-P., Unterhuber H., Radlmayr M., Folwaczny C.; München
(Kategorie: Dünndarm & Dickdarm)


PP 5


CD2-gerichtete Immuntherapie etablierter Transferkolitis und Untersuchungen zur Infektabwehr

Pawlowski N.N., Liesenfeld O., Kühl A.A., Grollich K., Zeitz M., Hoffmann J.C.;
Berlin
(Kategorie: Dünndarm & Dickdarm)


PP 6


Pathomechanismus des Morbus Crohn mit NOD-2 (CARD 15) Mutation: defiziente mukosale Defensinexpression bei intakter Zytokinexpression

Wehkamp J. (1), Harder J. (2), Weichenthal M. (2), Herrlinger K.R. (1), Schmidt M. (1), Schlee M. (1), Nuding S. (1), Schwab M. (1), Schäffeler E. (1), Stallmach A. (3), Fellermann K. (1), Schröder J.M. (2), Stange E.F. (1); (1) Stuttgart, (2) Kiel,
(3) Homburg
(Kategorie: Dünndarm & Dickdarm)

Präsidentenposter PP 7 – 14

Vorsitz:

V. Keim, Leipzig; C.P. Strassburg, Hannover

PP 7

Extrazelluläre E-Cadherin-Spaltung durch PMN-Elastase vermittelt die Leukozyten-Transmigration in der akuten experimentellen Pankreatitis
Mayerle J. (1), Schnekenburger J. (1), Krüger B. (2), Nalli A. (1), Weiss F.U. (1), Domschke W. (1), Lerch M.M. (1); (1) Münster, (2) Rostock
(Kategorie: Pankreas)


PP 8


Die Reexpression von KOC im Pankreas transgener Mäuse induziert eine Retrodifferenzierung azinärer Zellen in duktale Zellen mit endokriner Differenzierungskapazität

Wagner M., Kunsch S., Duerschmied D., Beil M., Adler G., Mueller F., Gress T.M.;
Ulm
(Kategorie: Pankreas)

PP 9

Der Signalweg STAT1/T-bet ist von zentraler Bedeutung für die ConA-induzierte Leberschädigung
Siebler J., Klein S., Protschka M., Blessing M., Galle P.R., Neurath M.F.; Mainz
(Kategorie: Leber & Galle)


PP 10


Stimulation von CD4+ T-Zellen durch MHC II-exprimierende Hepatozyten: Th 2-Differenzierung wird durch Interleukin-12 und Interleukin-18 unterdrückt

Wiegard C., Lazaro J.F.G., Herkel J., Galle P.R., Schmitt E., Lohse A.W.; Mainz
(Kategorie: Leber & Galle)


PP 11


Die Aktivin A induzierte Stimulation der VEGF-Genexpression im HCC wird durch Interaktion von Smad2 mit Sp1 vermittelt

Wagner K., Scholz A., Wiedenmann B., Rosewicz S.; Berlin
(Kategorie: Leber & Galle)


PP 12


Der Komplementfaktor 5 (C5) beeinflusst die Fibrose-Suszeptibilität im Inzuchtmausmodell

Hillebrandt S., Weiskirchen R., Wilkens G., Matern S., Lammert F.; Aachen
(Kategorie: Leber & Galle)


PP 13


Die Bindung von Kollagen VI an hepatische Sternzellen koaktiviert den Plättchenwachstumsfaktor-Rezeptor alpha (PDGFR-a)

Sahin E. (1), Somasundaram R. (1), Bauer S. (1), Zeitz M. (1), Schuppan D. (2), Rühl M. (1); (1) Berlin, (2) Erlangen-Nürnberg
(Kategorie: Leber & Galle)


PP 14


P53-abhängige Regulation des Caspase-8 Promoters in humanen Hepatomzellen

Liedtke C., Gröger N., Manns M.P., Trautwein C.; Hannover
(Kategorie: Leber & Galle)


Präsidentenposter PP 15 – 24

Vorsitz:

W. Dippold, Mainz; M. Müller-Schilling, Heidelberg

PP 15

Charakterisierung der IGF-1 Rezeptor Signalmoleküle für die VEGF-Transkription in Pankreaskarzinomzellen
Neid M. (1), Datta K. (2), Stephan S. (2), Khanna I. (2), Shaw L. (2), White M. (3), Tannapfel A. (1), Mukhopadhyay D. (2); (1) Leipzig, (2,3) Boston, USA
(Kategorie: Gastroenterologische Onkologie)


PP 16


Differenzielle transkriptionelle Regulation der humanen Telomerase in einem zellulären Karzinogenese-Modell am Beispiel des Plattenepithelkarzinoms des Ösophagus

Quante M. (1), v. Werder A. (1), Goessel G. (1), Fulda C. (1), Harada H. (2), Suliman Y. (2), Beijersbergen R. (3), Rustgi A.K. (2), Blum H.E. (1), Opitz O.G. (1);
(1) Freiburg, (2) Philadelphia, PA, USA, (3) Amsterdam, NL
(Kategorie: Gastroenterologische Onkologie)


PP 17


A key regulatory role of TGFb in Ulcerative Colitis associated Colon Cancer development

Fantini M.C. (1,2), Becker C. (1), Kiesslich R. (1), Schramm C. (1), Blessing M. (1), Galle P.R. (1), Neurath M.F. (1); (1) Mainz, (2) Rome, Italy
(Kategorie: Gastroenterologische Onkologie)


PP 18


In vitro Modell der Pankreaskarzinogenese: Detektion von Genen und Proteinen, die differentiell während der schrittweisen Karzinogenese in bovinen Pankreasgangzellen exprimiert werden

Jesnowski R. (1), Zubakov D. (2), Ringel J. (1), Wandschneider S. (1), Hoheisel J. (2), Löhr M. (1); (1) Mannheim, (2) Heidelberg
(Kategorie: Gastroenterologische Onkologie)

PP 19

Die Rolle von NFkB- und Akt/PI3K in der Resistenz von Pankreasadenokarzinomzellinien gegenüber Gemzar in vitro und in vivo
Arlt A., Gehrz A., Müerköster S., Kruse M.L., Grohmann F., Fölsch U.R.,
Schäfer H.; Kiel
(Kategorie: Gastroenterologische Onkologie)


PP 20


VEGF-D induziert Lymphangiogenese und lymphogene Metastasierung im humanen Pankreaskarzinom

von Marschall Z., Scholz A., Rexin A., Thierauch C., Haberey M., Schirner M., Wiedenmann B., Rosewicz S.; Berlin
(Kategorie: Gastroenterologische Onkologie)


PP 21


Maligne Transformation primärer oraler Plattenepithelzellen ohne ectope Aktivierung von Telomerase

Goessel G. (1), Quante M. (1), Jacobmeier B. (1), Harada H. (2), Nakagawa H. (2), Suliman Y. (2), Blum H.E. (1), Rustgi A.K. (2,3,4), Opitz O.G. (1);
(1) Freiburg, (2-4) Pennsylvania, Philadelphia
(Kategorie: Gastroenterologische Onkologie)


PP 22


Adenoviral Vector Designed for p53 Dependent Transgene Expression and Replication as a Potential Tool for Cancer Gene Therapy

Kühnel F., Zender L., Wirth T., Schulte B., Manns M.P., Kubicka S.; Hannover
(Kategorie: Gastroenterologische Onkologie)


PP 23


Immediate early gene X-1 (IEX-1) inhibiert die Aktivierung von NFkB durch Interferenz mit der Ubiquitinierung und proteasomalen Degradation von IkBa

Arlt A., Kruse M.L., Minkenberg J., Breitenbroich M., Fölsch U.R., Schäfer H.; Kiel
(Kategorie: Gastroenterologische Onkologie)


PP 24


Neue Epidemiologie und klinisches Handling Gastro-Intestinaler Stromatumoren (GIST) unter Imatinib

Hohenberger P., Reichardt P., Hahn G., Pink D., Schneider U.; Berlin
(Kategorie: Gastroenterologische Onkologie)


Präsidentenposter PP 25 – 27

Vorsitz:

W. Creutzfeldt, Göttingen; I. Koop, Hamburg

PP 25

Peripheres Ghrelin induziert Nahrungsaufnahme und eine Aktivierung von Neuronen der arcuato-paraventrikulären Achse des Hypothalamus
Kobelt P. (1), Rüter J. (2), Tebbe J. (3), Avsar Y. (1), Veh R. (4), Taché Y. (5), Klapp B.F. (2), Wiedenmann B. (1), Mönnikes H. (1); (1,2,4) Berlin, (3) Marburg,
(5) Los Angeles, CA, USA
(Kategorie: Gastrointestinale Motilität)

PP 26

Antiadipogene Wirkung eines oral verfügbaren nichtpeptidergen   Insulinrezeptor-Aktivators im nichtgenetischen Mausmodell des Typ 2 Diabetes mellitus
Strowski M.Z. (1), Shen X. (2), Moller D.E. (2), Zhang B.B. (2); (1) Berlin,
(2) Rahway, NJ, USA
(Kategorie: Hormone und Rezeptoren)

PP 27

Eisenüberladung in adulten Hfe-defizienten Mäusen unabhängig von Veränderungen in der Expression der duodenalen Eisentransporter DMT1 und Ireg1/Ferroportin
Herrmann T. (1), Muckenthaler M. (2), van der Hoeven F. (3), Brennan K. (2), Gehrke S.G. (1), Hubert N. (2), Sergi C. (4), Gröne H.-J. (3), Kaiser I. (1), Gosch I. (1), Volkmann M. (1), Riedel H.-D. (1), Hentze M.W. (2), Stewart A.F. (5), Stremmel W. (1); (1-3) Heidelberg,(4) Bristol, Großbritannien, (5) Dresden
(Kategorie: Stoffwechsel und Ernährung)


Präsidentenposter 28 - 30

Vorsitz:

H. Neuhaus, Düsseldorf; Ch. Scheurlen, Bonn

PP 28

Inter- und Intra-Observer-Variabilität in der Zoom-/Chromoendoskopie des gastro-ösophagealen Übergangs
Meining A. (1), Kießlich R. (2), May A. (3), Rösch T. (4), Muders M. (5), Sax F. (1), Heldwein W. (1); (1,4,5) München, (2) Mainz, (3) Wiesbaden 
(Kategorie: Endoskopie)


PP 29


Treffsicherheit des Stagings beim Ösophagusfrühkarzinom mittels High Resolution-Endoskopie und High Resolution-Endosonographie: eine prospektive, verblindete Vergleichsstudie

May A. (1), Günter E. (1), Roth F. (1), Gossner L. (1), Pech O. (1), Vieth M. (2), Stolte M. (2), Ell C. (1); (1) Wiesbaden, (2) Bayreuth
(Kategorie: Endoskopie)

PP 30

Langzeitergebnisse der lokalen endoskopischen Therapie von intraepithelialer high-grade Neoplasie und frühen Adenokarzinomen im Barrett-Ösophagus
Pech O. (1), May A. (1), Gossner L. (1), Günter E. (1), Mayer G. (1), Müller H. (1), Seitz G. (2), Vieth M. (3), Stolte M. (4), Ell C. (1); (1) Wiesbaden, (2) Bamberg,
(3) Magdeburg, (4) Bayreuth
(Kategorie: Endoskopie)

zurück zur Übersicht

 

 

 

 

Poster

Posterdiskussion mit Imbiss:

Donnerstag, 18.09.2003, 13.15-14.15
Freitag, 19.09.2003, 13.15-14.15

Ort: Empore Frankenhalle

Ösophagus/Magen 1
Ösophagus/Magen 2
Ösophagus/Magen 3
Ösophagus/Magen 4

Dünndarm/Dickdarm 1
Dünndarm/Dickdarm 2
Dünndarm/Dickdarm 3
Dünndarm/Dickdarm 4
Dünndarm/Dickdarm 5
Dünndarm/Dickdarm 6
Dünndarm/Dickdarm 7
Dünndarm/Dickdarm 8
Dünndarm/Dickdarm 9

Pankreas 1
Pankreas 2
Pankreas 3

Leber & Galle 1
Leber & Galle 2
Leber & Galle 3
Leber & Galle 4
Leber & Galle 5
Leber & Galle 6
Leber & Galle 7
Leber & Galle 8

P  1 - 8
P  9 - 16
P 17 - 24
P 25 - 31

P 32 - 41
P 42 - 50
P 51 - 59

P 60 - 68
P 69 - 77
P 78 - 86
P 87 - 95
P 95 - 104
P 105 - 114

P 115 - 123
P 124 - 132
P 133 - 141

P 142 - 151
P 152 - 161

P 162 - 171
P 172 - 181
P 182 - 191
P 192 - 200

P 201 - 209
P 210 - 218

Gastroenterologische Onkologie 1
Gastroenterologische Onkologie 2
Gastroenterologische Onkologie 3
Gastroenterologische Onkologie 4
Gastroenterologische Onkologie 5
Gastroenterologische Onkologie 6
Gastroenterologische Onkologie 7
Gastroenterologische Onkologie 8

Gastrointestinale Motilität 1
Gastrointestinale Motilität 2

Ultraschall und bildgebende Verfahren 1
Ultraschall und bildgebende Verfahren 2

Hormone und Rezeptoren

Stoffwechsel und Ernährung 1
Stoffwechsel und Ernährung 2

Endoskopie 1
Endoskopie 2
Endoskopie 3
Endoskopie 4

P 219 - 228
P 229 - 237
P 238 - 247
P 248 - 256
P 257 - 266
P 267 - 275
P 276 - 285
P 286 - 294

P 295 - 302
P 303 - 309

P 310 - 315
P 316 - 321

P 322 - 328

P 329 - 334
P 335 - 340

P 341 - 350
P 351 - 360
P 361 - 370
P 371 - 380

nach oben

zurück zur Übersicht

Ösophagus/Magen I

Vorsitz: J. Labenz, Siegen; S. Miehlke, Dresden

P 1

Funktion antinozizeptiver opioiderger Bahnen und dyspeptischer Beschwerden unter Behandlung mit Nichtsteroidalen-Antirheumatika
Holtmann G. (1), Saadat-Gilani K. (1), Gerken G. (1), Talley N. (2);
(1) Essen, (2) Rochester, MN, USA

P 2

GNB3-Polymorphismus und der Langzeitverlauf von Patienten mit therapierefraktären Symptomen einer funktionellen Dyspepsie
Holtmann G. (1), Siffert W. (2), Grote E. (1), Haag S. (1), Braun-Lang U. (1), Langkafel M. (3), Talley N. (4); (1-3) Essen, (4) Rochester; MN, USA

P 3

Promotor Hypermethylierung von hMLH1 und HPP1 bei Adenokarzinomen des oberen Gastrointestinaltrakts
Sarbia M. (1), Geddert H. (1), Kiel S. (1), Iskender E. (1), Linnemann-Florl A. (2), Krieg T. (1), Vossen-Holzenkamp S. (3), Gabbert H.E. (1); (1-3)Düsseldorf

P 4

Pioglitazon, der spezifische PPARg-Ligand, beschleunigt die Ulkusheilung bei der Ratte
Konturek P.C. (1), Brzozowski T. (2), Konturek S.J. (2), Kania J. (1), Hahn E.G. (1);
(1) Erlangen-Nürnberg, (2) Krakau, PL

P 5

Effekt von Na-Methyl-Histamin auf die Ulkusheilung
Konturek P.C. (1), Brzozowski T. (2), Nikiforuk A. (1), Raithel M. (1), Pawlik M. (2), Hahn E.G. (1); (1) Erlangen-Nürnberg, (2) Krakau, Polen

P 6

Expression antimikrobieller Peptide bei der Candida- Ösophagitis
Kiehne K., Brunke G., Meyer D., Harder J., Herzig K.H.; Kiel

P 7

Farbtexturbasierte optische Gewebeerkennung auf hochauflösenden endoskopischen Farbbildern des Ösophagus
Münzenmayer C. (1), Wittenberg T. (1), Mayinger B. (2), Faller G. (3), Stolte M. (4), Hahn E.G. (2), Mühldorfer S. (2); (1) Erlangen, (2,3) Erlangen-Nürnberg, (4) Bayreuth

P 8

Mit der Helicobacter pylori Infektion assoziierte dyspeptische Symptome - Einfluß von bakteriellen und patientenspezifischen Faktoren
Treiber G. (1), Schwabe M. (2), Ammon S. (3), Walker S. (4), Klotz U. (3), Malfertheiner P. (1); (1) Magdeburg, (2) Lich, (3) Stuttgart, (4) Bietigheim

nach oben

Ösophagus/Magen 2

Vorsitz: R. Gugler, Karlsruhe; W. G. Zoller, Stuttgart

P 9

Die Sentinel Node Biopsie bei gastrointestinalen Karzinomen
Horstmann O. (1), Füzesi L. (2), Schüler P. (1), Becker H. (1); (1,2) Göttingen

P 10

4-Jahres Follow-up von Patienten mit Barrett-Ösophagus ohne intraepitheliale Neoplasie nach Ablation durch Argon Plasma Koagulation
Madisch A. (1), Miehlke S. (1), Bayerdoerffer E. (1), Antos D. (2), Vieth M. (3), Stolte M. (4), Schulz H. (5); (1) Dresden, (2) München, (3) Magdeburg, (4) Bayreuth, (5) Bremen

P 11

Molekulare Determinanten der Helicobacter pylori (H. pylori)-Pathogenität: Neue Einblicke durch Microarray-Analyse von Genexpressionsprofilen im Verlauf der H. pylori-Infektion
Höcker M. (1), Walduck A. (2), Jüttner S. (1,2), Wunder C. (2), Wiedenmann B. (1), Meyer T.F. (2), Naumann M. (2, 3); (1,2) Berlin, (3) Magdeburg

P 12

Expressionanalyse des lymphangiogenen VEGF-Rezeptors 3 (VEGFR-3) in humanen Magenkarzinomen und Charakterisierung der molekularen Expressionskontrolle des VEGFR-3 Gens
Wißmann C. (1), Jüttner S. (1), Kemmner W. (2), Haensch W. (2), Gretschel S. (2), Jöns T. (3), Wiedenmann B. (1), Höcker M. (1); (1-3) Berlin

P 13

Die Genexpression des Secretory Leukocyte Protease Inhibitors (SLPI) im distalen Magen und Duodenum variiert in Abhängigkeit von der Lokalisation im oberen GI-Trakt und der Infektion mit Helicobacter pylori
Wex T., Treiber G. Nilius M., Vieth M., Roessner A., Malfertheiner P.; Magdeburg

P 14

Einfluß des CYP2C19 Status bei der Helicobacter pylori Eradikationsbehandlung Kaukasischer Patienten
Schwab M. (1), Schäffeler E. (1), Klotz U. (1), Treiber G. (2); (1) Stuttgart,
(2) Magdeburg

P 15

Die Symptomenbesserung nach endoskopischer Antirefluxtherapie ist durch eine verminderte Säure-Perzeption bedingt
Wenzel G., Heise J., Kuhlbusch R., Frieling T.; Krefeld

P 16

Behandlung der Postgastrektomie-Osteoporose mit Natriumfluorid oder Ibandronat - eine prospektive, randomisierte Studie
Zittel T.T. (1), Glatzle J. (1), Hofbauer L.C. (2), Reinshagen M. (3), Becker H.D. (1)
(1) Tübingen, (2) Marburg, (3) Ulm

nach oben

Ösophagus/Magen 3

Vorsitz:

A. Leodolter, Magdeburg; W. Londong, Berlin

P 17

Molekulare Marker der Entzündung des ösophagogastralen Übergangs
Peitz U., Wex T., Gebert I., Vieth M., Malfertheiner P.; Magdeburg

P 18

Helicobacter-pylori induzierte Apoptose in Lymphozyten ist unabhängig von TRAIL und CD95L und wird direkt über die Mitochondrien induziert
Ganten T.M. (1,3), Aravena E. (1), Sykora J. (3), Rudi J. (3), Walczak H. (3), Stremmel W. (1); 1,3) Heidelberg, (2) Mannheim

P 19

Wie häufig sind Schlafstörungen bei Patienten mit gastroösophagealer Refluxkrankheit (GERD) und lassen sich diese durch eine Esomeprazol-Behandlung lindern? - Eine Analyse aus der ProGERD-Studie
Leodolter A. (1), Nocon M. (8), Kulig M. (8), Vieth M. (1), Lindner D. (4), Labenz J. (2), Jaspersen D. (3), Lind T. (7), Meyer-Sabellek W. (5), Willich S.N. (8), Stolte M. (6), Malfertheiner P. (1); (1) Magdeburg, (2) Siegen, (3) Fulda, (4+8) Berlin,
(5) Wedel, (6) Bayreuth, (7) Mölndal, Schweden 

P 20

Evaluation der endoskopischen Autofluoreszenz-Spektroskopie in vivo bei Magenkarzinomen
Mayinger B., Jordan M., Horbach T., Horner P., Gerlach C., Mueller S., Hahn E.G.;
Erlangen-Nürnberg

P 21

Geringe Progression des Barrett Ösophagus unter Antirefluxtherapie - Daten des Barrett-Registers in Deutschland
Fuchs K.H. (1), Fein M. (1) Hüttl T. (2) Peitz U. (3), Maroske J. (1) Tigges H. (1);
(1) Würzburg, (2) München Grosshadern, (3) Magdeburg

P 22

Validierung der Kombination von nicht - invasiven Nachweismethoden zur Untersuchung des posttherapeutischen H. pylori - Status und der Antibiotikaresistenz
Wolle K., Leodolter A., von Arnim U., Kahl S., Peitz U., Malfertheiner P.; Magdeburg

P 23

Komplexe transkriptionelle Regulation des humanen VEGF-D Gens durch nukleäre Hormonrezeptoren und die Orphan-Rezeptoren HNF-4a und COUP-TF
Wißmann C., Beyer A.M., Schäfer G., Wiedenmann B., Höcker M.; Berlin

P 24

Volumenregulation, Überleben sowie kurz- und langfristige Säuresekretionskapazität nach Inhibition von NHE1 und NHE2 in isolierten kultivierten Parietalzellen
Rieg T. (1), Bachmann O. (2), Heinzmann A. (1), Mack A. (3), Gregor M. (1), Seidler U. (2); (1,3) Tübingen, (2) Hannover

nach oben

Ösophagus/Magen 4

Vorsitz:

W. Rösch, Frankfurt; W. Schepp, München

P 25

Radiofrequenztherapie der gastro-ösophagealen Refluxkrankheit: 6-Monate follow-up in einer Serie von 51 Patienten
Meier P.N., Nietzschmann T., Klose S., Akin I., Manns M.P.; Hannover

P 26

Prävalenz von phänotypischen Risikofaktoren für die Entwicklung eines Magenkarzinoms bei Patienten mit H. pylori-assoziierter Gastritis
Leodolter A., Ebert M., Kahl S., Vieth M., Peitz U., Malfertheiner P.; Magdeburg

P 27

Expression von LI-Cadherin und anderen epithelialen Markermolekülen im normalen Ösophagus, beim Barrett-Ösophagus und beim Ösophagus-Karzinom
Hass Y., Koch M., Gessner R., Wiedenmann B., Grötzinger C.; Berlin

P 28

Cardia-typische Mukosa ist der prädominante Metaplasie-Typ im unteren Ösophagus
Peitz U., Vieth M., Leodolter A., Kahl S., Roessner A., Malfertheiner P.; Magdeburg

P 29

Zur Epidemiologie des Ösophaguskarzinoms in Deutschland
Londong W., Stabenow R., Eisinger B.; Berlin

P 30

Peripherer primitiver neuroektodermaler Tumor des Magens bei einem 14 jährigen Jungen: Ein Fallbericht
Czekalla R. (1), Fuchs M. (1), Stölzle A. (2), Nerlich A. (2), Ingrisch H. (3), Poremba C. (4), Schaefer K.-L. (4), Harms D. (5), Weber W. (6), Klein B. (7), Weirich G. (8), Höfler H. (8), Schneller F. (9), Peschel C. (9), Siewert J.R. (10), Schepp W. (1)
(1-3) München Bogenhausen, (4) Düsseldorf, (5) Kiel, (6-10) München

P 31

Frühzeitige Erkennung von Zweitmalignomen im Ösophagus bei Hochrisikopatienten durch Chromoendoskopie
Möschler O. (1), Middelberg-Bisping K. (1), Große-Thie W. (1), Christoph B. (2), Klöppel G. (3), Müller M.K. (1); (1,2) Osnabrück, (3) Kiel

nach oben

Dünndarm & Dickdarm 1

Vorsitz:

A. Dignass, Berlin; V. Gross, Amberg

P 32

Evaluation der intestinalen Fett- und Proteinresorptionsleistung beim Kurzdarmsyndrom (KDS) und nach Dünndarmtransplantation (DDTX) mittels C13 MTG-Atemtest und Citrullin-Test
Schulz R.-J., Hanzsch C., Koch K., Mueller A.R., Pascher A., Wiedenmann B., Dignass A.; Berlin 

P 33

IFN-gamma moduliert den Antigentransport in MHC II-positive späte Endosomen von Enterozyten
Buening J. (1), Repenning B. (2), Schmitz M. (2), Ludwig D. (1), Strobel S. (3), Zimmer K.-P. (2); (1) Lübeck, (2) Münster, (3) London, England

P 34

Intestinale Epithelzellen exprimieren funktionelle Interleukin-8 Rezeptoren
Sturm A., Hotz A., Harder-d`Heureuse H., Wiedenmann B., Dignass A.; Berlin

P 35

Toll-like Rezeptor 2 reguliert intestinale epitheliale Integrität via Protein Kinase C
Cario E. (1), Rani M. (1), Sankaranarayanan S. (1), Kirschning C.J. (2), Gerken G. (1), Podolsky D.K. (3); (1) Essen, (2) München, (3) Boston, USA

P 36

Die Expression der Fibronektin Splicing-Formen Ed-A und Ed-B ist in der Mukosa von Patienten mit Morbus Crohn (MC) reduziert
Brenmoehl J. (1), Lang M. (1), Hausmann M. (1), Falk W. (1), Schölmerich J. (1), Leeb S. N. (1), Göke M. (2), Rogler G. (1); (1) Regensburg, (2) Hannover

P 37

Differentielle Chemokinrezeptorexpression in der Entwicklung extrathymischer intraepithelialer Lymphozyten
Lügering A. (1), Williams I.R. (2), Hudson III J.T. (2), Domschke W. (1), Kucharzik T. (1); (1) Münster, (2) Atlanta, USA

P 38

Escherichia coli Nissle 1917 inhibiert die Zellzyklusprogression peripherer, nicht aber mukosaler T-Zellen
Rilling K., Abou-Ghazalé T., Scherer R., Harder-de'Heureuse H., Wiedenmann B., Dignass A., Sturm A.; Berlin

P 39

"Interferon regulatory factor-1" als protektiver Mediator in der intestinalen Entzündung
Siegmund B. (1), Senello J.A. (2), Lehr H.A. (3), Senaldi G. (4), Zeitz M. (1), Fantuzzi G. (2); (1) Berlin, (2) Colorado USA, (3) Mainz, (4) Oaks USA

P 40

Hepatocyte growth factor fördert die epitheliale Wundheilung durch Aktivierung von RhoA und Modifizierung von Zellmatrixproteinen
Brüwer M. (1,2), Ha J.J. (1), Brown G.T. (1), Walsh S.V. (1), Nusrat A. (1);
(1) Atlanta, USA, (2) Münster

P 41

Humane intestinale mikrovaskuläre Endothelzellen exprimieren CXCR4 und seinen einzigen Liganden SDF-1 - Regulation der humanen intestinalen mukosalen Angiogenese
Heidemann J. (1,2), Ogawa H. (1) , Rafiee P. (1) , Maaser C. (2), Domschke W. (2), Lügering N. (2), Binion D.G. (1), Dwinell M.B. (1);
(1) Milwaukee, WI, U.S.A., (2) Münster

nach oben

Dünndarm & Dickdarm 2

Vorsitz:

H. Herfarth, Regensburg; N. Lügering, Münster

P 42

Methotrexat und Infliximab in der Therapie von therapieresistenten Fisteln bei Morbus Crohn
Schröder O. (1), Schulte-Bockholt A. (2), Stein J. (1);
(1) Frankfurt a. Main, (2) Karlsruhe

P 43

Dendritische Zellen des terminalen Ileums gesunder Mäuse exprimieren konstitutiv Interleukin-12 p40 und Interleukin-23 p40/ p19
Christoph Becker (1), Stefan Wirtz (1), Manfred Blessing (1), Jaana Pirhonen (2), Strand D. (1), Bechthold O. (3), Frick J. (3), Galle P.R. (1), Autenrieth I. (3), Neurath M.F. (1); (1) Mainz, (2) Helsinki, Finland, (3) Tübingen

P 44

CD4+CD62L+ T Lymphozyten von CpG behandelten Spendertieren verhindern die Entwicklung einer chronischen Colitis in einem murinen Transfermodell
Strauch U.G., Obermeier F., Grunwald N., Dunger N., Schultz M., Falk W., Rath H.C., Schölmerich J.; Regensburg

P 45

Sicherheit und Wirksamkeit einer sechsmonatigen 6-Thioguanin Nukleotid-adaptierten Therapie mit Azathioprin im Vergleich zu einer Standardtherapie mit 2,5 mg/kg Azathioprin bei Patienten mit chronisch aktivem Morbus Crohn - Eine randomisierte, kontrollierte, offene Phase IV Studie
Reinshagen M. (1), Kruis W. (2), Malchow H. (3), Stallmach A. (4), Herfarth H. (5), Stein J. (6), Behrens C. (7), Bias P. (7), Adler G. (1), von Tirpitz C. (1);
(1) Ulm, (2) Köln-Kalk, (3) Leverkusen, (4) Homburg/Saar, (5) Regensburg, (6) Frankfurt, (7) Ulm

P 46

Autoantikörper von Sprue-Patienten hemmen die enzymatische Aktivität der Transglutaminase nur partiell
Dieterich W., Trapp D., Esslinger B., Leidenberger M., Hahn E., Schuppan D.;
Erlangen-Nürnberg

P 47

Die Butyrat-induzierte PPARg-Expression ist nicht mit epithelialer Zelldifferenzierung assoziiert
Ulrich S., Gaschott T., Wächtershäuser A., Stein J.; Frankfurt/Main

P 48

Bakterielle Infektion von humanen intestinalen Epithelzellen induziert die Expression von Proteinase-aktiviertem Rezeptor-2 (PAR-2)
Himpel M., Gerken L., Siebert M., Arnold R., Zimmermann S., Böhm S.K.;
Marburg

P 49

ZK 156979 - ein niedrigkalzämisches Vitamin D-Analogon zur Behandlung Th1-dominierter chronischer Entzündungskrankheiten
Schlauch T., Faust D., Gaschott T., Werz O., Stein J.; Frankfurt am Main

P 50

Beeinflussung der Chromatinbindung von HMG-N2 durch Butyrat-induzierte Hyperazetylierung
Lührs H. (1), Hock R. (2), Schauber J. (1), Weihrauch M. (1), Harrer M. (2), Melcher R. (1), Scheppach W. (1), Bustin M. (3), Menzel T. (1);
(1,2) Würzburg, (3) Bethesda, USA

nach oben

Dünndarm & Dickdarm 3

Vorsitz:

T. Andus, Stuttgart; S. Daum, Berlin

P 51

Differentielle Effekte Gram-positiver und Gram-negativer Probiotika auf humane Enterozyten
Otte J.-M. (1,2), Schmidt W.E. (1), Podolsky D.K. (2);
(1) Bochum, (2) Boston, MA, USA

P 52

Neue Vitamin D3 Analoga:Potente Immunmodulatoren mit deutlich entzündungshemmenden Effekten bei der akuten und chronischen experimentellen Kolitis
Obermeier F. (1), Strauch U. (1), Dunger N. (1), Rath H.C. (1), Schölmerich J. (1), Steinmeyer A. (2), Zügel U. (2), Rogler G. (1), Herfarth H. (1);
(1) Regensburg, (2) Berlin

P 53

Histondeazetylase-Inhibitoren induzieren die Expression des antimikrobiellen Cathelicidins LL-37 in Hepatozyten und in Epithelzellen des Magens und Kolons
Schauber J., Frisch S., Iffland K., Kudlich T., Lührs H., Menzel T., Melcher R., Gostner A., Scheppach W.; Würzburg

P 54

Einfache und sichere Diagnostik der primären Laktoseintoleranz durch Bestimmung der DNA Variante C/C-13910
Büning C., Jurga J., Genschel J., Fiedler T., Worm M., Weltrich R., Lochs H., Schmidt H., Ockenga J.; Berlin

P 55

Hochregulation epithelialer Apoptosen als Mechanismen der Barrierestörung in der mukosalen Atrophie des Rattendünndarms
Gehring M. (1), Germer C. (2), Bojarski C. (3), Florian P. (4), Gitter A.H. (5), Zeitz M. (1), Fromm M. (4), Schulzke J.D. (1); (1-4) Berlin, (5) Jena

P 56

GECCO - German Cooperative Capsule Outcome Study 1: Klinische Relevanz der Kapselendoskopie für Patienten mit Dünndarmblutung
Neu B. (1), Schmid E. (1), Ell C. (2), Riemann J.-F. (3), Hagenmüller F. (4), Soehendra N. (5), Rösch T. (1); (1) München, (2) Wiesbaden, (3) Ludwigshafen, (4) Hamburg-Altona, (5) Hamburg

P 57

Die Posterausstellung der DGVS Jahrestagung im Spiegel der Autoren, Begeher und Kongressteilnehmer
Salzl G., Gölder S., Timmer A., Grossmann J.; Regensburg

P 58

Budesonid-Therapie bei Patienten mit refraktärer Sprue
Daum S., Ullrich R., Heine B., Dignass A., Schulzke J.-D., Zeitz M.; Berlin

P 59

Morbus Crohn-Fibroblasten aus entzündeter Mukosa, Strikturen oder Fisteln zeigen ein signifikant unterschiedliches Migrationsverhalten
Leeb S.N. (1), Meier J.K.-H. (1), Falk W. (1), Göke M. (2), Schölmerich J. (1), Rogler G. (1); (1) Regensburg, (2) Hannover

nach oben

Dünndarm & Dickdarm 4

Vorsitz:

W. Kruis, Köln; R. Raedsch, Wiesbaden

P 60

Schwerere Verlaufsform der infektiösen Kolitis bei der Lymphotoxin-alpha Gen-defizienten Maus
Spahn T.W., Herbst H., Maaser C., Domschke W., Kucharzik T.; Münster

P 61

Die spezifische Expression des Colitis Ulcerosa assoziierten Zytokins EBI3 in Makrophagen und Dendritischen Zellen wird durch bakterielle Komponenten differentiell reguliert
Wirtz S. (1), Becker C. (1), Fantini M. (1), Tubbe I. (1), Blumberg R.S. (2), Galle P. (1), Neurath M.F. (1); (1) Mainz, (2) Boston, USA

P 62

Vergleich der funktionellen Biopsienaustestung (Mukosaoxygenation) mit der oralen Provokationstestung und etablierten allergologischen Tests bei der Diagnostik von Nahrungsmittelallergien
Raithel M., Weidenhiller M., Abel R., Baenkler H.W., Mühldorfer S., Hahn E.G.;
Erlangen

P 63

DRA (down regulated in adenoma) bindet mit gleicher Affinität an die PDZ-Adapterproteine E3KARP, EBP50 und PDZK1
Natour D. (1), Baisch S. (1), Rossmann H. (2), Gregor M. (1), Lamprecht G. (1);
(1) Tübingen, (2) Heidelberg

P 64

Expression von Transkripten IL-12 verwandter Zytokine bei CED: Erhöhung von IL-23p19 und IL-27p28 bei M. Crohn, nicht aber bei Colitis ulcerosa
Schmidt C. (1), Giese T. (2), Ludwig B. (1), Mueller-Molaian I. (3), Marth T. (4), Meuer S.C. (2) , Zeuzem S. (1), Stallmach A. (1);
(1,3) Homburg/Saar, (2) Heidelberg, (4) Wiesbaden

P 65

Plasmozytoide (PDC) und myeloide dendritische Zellen (MDC) sind im peripheren Blut von Patienten mit aktiven chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen sind signifikant vermindert.
Baumgart D.C., Metzke, D., Wiedenmann B., Dignass A.U.; Berlin

P 66

Differenzierter Einsatz von Immunhistochemie und Mikrosatellitenanalyse in der Diagnostik von HNPCC - Diagnostische Algorithmen
Schulmann K., Willert J., Brasch F., Kunstmann E., Pox C., Schmiegel W.;
Bochum

P 67

Abschwächung von Transferkolitis durch das anti-inflammatorische Peptid RDP58
Pawlowski N.N. (1), Kühl A.A. (1), Grollich K. (1), Loddenkemper C. (2), Zeitz M. (1), von Bülow R. (3), Hoffmann J.C. (1);
(1,2) Berlin, Deutschland, (3) CA, USA

P 68

Wege der bakteriellen Translokation in Kolon-Epithelzellen unter dem Einfluss pro-inflammatorischer Zytokine
Tröger H., Richter J., Beutin L., Epple H.J., Fromm M., Zeitz M., Schulzke J.D.;
Berlin

nach oben

Dünndarm & Dickdarm 5

Vorsitz:

G. Rogler, Regensburg; M. Zeitz, Berlin

P 69

Die Änderung der gastrointestinalen Oxalat-Absorption durch Calcium-Einnahme zwischen 200 und 1800 mg pro Tag
von Unruh G.E., Voss S., Sauerbruch T., Hesse A.; Bonn

P 70

Was determiniert den Einsatz von komplementärmedizinischen Therapieverfahren bei Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen?
Langhorst J. (1), Steder-Neukamm U. (2), Anthonisen I. (1), Lüdtke R. (3), Spahn G. (1), Michalsen A. (1), Dobos G. (1); (1,3) Essen, (2) Leverkusen

P 71

Das Glykoprotein (Gp) 96 fehlt in intestinalen Makrophagen bei der intestinalen Entzündung
Schreiter K., Hausmann M., Strauch U., Falk W., Schölmerich J., Rogler G.;
Regensburg

P 72

Immunhistochemische und tierexperimentelle Untersuchungen zur Rolle von Hämoxygenase I bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
Paul G., Bataille F., Obermeier F., Schölmerich J., Rogler G., Herfarth H.;
Regensburg

P 73

Modulation der Zytokin-induzierten CXCL8-Sekretion intestinaler Epithelzellen durch alpha-Melanozyten-stimulierendes Hormon (a-MSH)
Maaser C., Specht C., Johenning H., Brzoska T., Luger T., Domschke W., Kucharzik T.; Münster

P 74

Gestörte Formation von Peyerschen Plaques bei CCR6 defizienten Mäusen
Floer M. (1), Lügering A. (1), Williams I.R. (2), Domschke W. (1), Kucharzik T. (1); (1) Münster, (2) Atlanta, GA, USA

P 75

Budesonid bessert die Lebensqualität bei Patienten mit Kollagener Kolitis- Eine doppelblinde, placebo-kontrollierte Multicenterstudie
Madisch A. (1), Heymer P. (1), Wigginghaus B. (3), Bethke B. (7), Bästlein E. (2), Meier E. (4), Schimming W. (5), Lehn N. (6), Bayerdörffer E. (1), Stolte M. (7) , Miehlke S. (1);
(1,5) Dresden, (2) Köln, (3) Osnabrück, (4) Amberg, (6) Regensburg, (7) Bayreuth

P 76

W3- und W6- Fettsäuren üben einen differentiellen Effekt auf die cAMP- und Ca2+-abhängige Cl- Sekretion und den transzellulären Widerstand in intestinalen Kolonkarzinomzellen aus
Blumenstein I., Rossi R., Keserü B., Stein J.; Frankfurt am Main

P 77

Beeinflussen gd T-Zellen histologisch Entzündung und Überleben in Ced-Tiermodellen?
Kühl A., Pawlowski N., Grollich K., Loddenkemper C., Zeitz M., Hoffmann J.;
Berlin

nach oben

Dünndarm & Dickdarm 6

Vorsitz:

M. Reinshagen, Ulm; S. Schreiber, Kiel

P 78

Erhöhte Anfälligkeit von MCP-1 (-/-) Mäusen gegenueber DSS-induzierter Kolitis: Ein protektiver Effekt von MCP-1 in der Pathogenese chronisch entzündlicher Darmerkrankungen?
Bauer C., Voskuil M., van den Brande J., ten Kate F., van Deventer S.,
Te Velde A.; Amsterdam, The Netherlands

P 79

Interleukin-18 ist nur bei einer geringen Zahl von Patienten mit aktivem M. Crohn erhöht - Ein IL-18bp-Fusionsprotein wirkt ebenso nur bei einem kleinen Teil in vitro anti-inflammatorisch
Schmidt C. (1), Giese T. (2), Goebel R. (1), Schilling M. (3), Marth T. (4), Meuer S.C. (2), Zeuzem S. (1), Stallmach A. (1);
(1) Homburg/Saar, (2) Heidelberg, (4) Wiesbaden

P 80

Leukozytapherese bei Patienten mit steroidabhäniger Colitis ulcerosa
Brock P. (1), Nowak D. (1), Ramlow W. (2), Klingel R. (3), Liebe S. (1), Emmrich J.,(1); (1,2) Rostock, (3) Köln

P 81

Mikrosatelliteninstabilität (MSI) ist ein unabhängiger prognostischer Faktor für das Überleben von Patienten mit kurativ reseziertem Adenokarzinom des Dünndarms
Brückl W. (1), Milsmann C. (2), Heinze E. (1), Reingruber B. (3), Köbnick C. (4), Jung A. (5), Boxberger F. (1), Kirchner T. (5), Hahn E.G. (1), Hohenberger W. (3), Becker H. (2), Wein A. (1); (1,3,5) Erlangen, (2) Göttingen,
(4) Bergholz-Rehbrücke

P 82

Monozytäre Zytokinproduktion bei Patienten mit M. Crohn in Abhängigkeit vom CARD15/NOD2-Genotyp
Török H.-P., Glas J., Schaaf A., Mussack T., Ochsenkühn T., Schnitzler F., Lohse P., Folwaczny C.; München

P 83

NHE2 ist im proximalen Kolon der Maus überwiegend in den Krypten lokalisiert und sein Fehlen bewirkt in NHE2-/- Mäusen einen Anionensekretionsdefekt.
Bachmann O. (1), Rapedius M. (1), Rossmann H. (1), Wüchner K. (1), Strobel J. (1), Schultheiss P.J. (2), Shull G.E. (2), Seidler U. (1);
(1) Hannover, (2) Cincinnati, OH, USA

P 84

Molekulare Pathogenese von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CEDE): Regulation von Mitogen-aktivierten Proteinkinasen (MAPK) - und NF-kB - Aktivität
Hollenbach E. (1,2), Neumann M. (2), Malfertheiner P. (1), Naumann M. (2);
Magdeburg

P 85

Stuhlinkontinenz durch anteriore Rectocele - diagnostische Strategie und effiziente Therapie durch transperineale Rektoraphie
Kroesen A.J., Utzig M., Isbert C., Buhr H.J.; Berlin

P 86

Identifizierung und Quantifizierung der löslichen TNF-Rezeptoren I und II im Serum von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
Spöttl T. (1), Hausmann M. (1), Dirmeier A. (1), Klump B. (2), Hoffmann J. (3), Herfarth H. (1), Schölmerich J. (1), Rogler G. (1); (1) Regensburg, (2) Tübingen, (3) Berlin

nach oben

Dünndarm & Dickdarm 7

Vorsitz:

R. Duchmann, Berlin; B. Lembcke, Gladbeck

P 87

Primäre Resistenz CCR6-defizienter Mäuse gegenüber einer intestinalen Infektion mit Heligmosoides polygyrus
Lügering A. (1), Williams I.R. (2), Mead J. (3), Domschke W. (1), Kucharzik T. (1); (1) Münster, (2,3) Atlanta, USA

P 88

Transkriptionsfaktor c-maf reguliert Dünndarmentzündung
Weigmann B. (1), Nemetz A. (1), Becker C. (1), Glimcher L.H. (2), Neurath M.F. (1,2); (1) Mainz, (2) Boston, USA

P 89

Die Expression von Zytokin- und Chemokin-Transkripten bei der akuten Pouchitis
Schmidt C. (1), Ludwig B. (1), Menges M. (1), Ecker K.W. (2), Schilling M. (2), Meuer S.C. (3), Giese T. (3), Zeuzem S. (1), Stallmach A. (1);
(1,2) Homburg/Saar, (3) Heidelberg

P 90

Untersuchungen zur diagnostischen Wertigkeit von Calprotectin bei Patienten mit Reizdarm
Schirrmacher S., Schröder O., Zgouras D., Stein J.; Frankfurt

P 91

GECCO - German Cooperative Capsule Outcome Study 2: Vergleich der Kapsel-Endoskopie mit anderen diagnostischen Verfahren zur Erkennung von vermuteten Dünndarm-Blutungen
Neu B. (1), Schmid E. (1), Ell C. (2), Riemann J.-F. (3), Hagenmüller F. (4), Soehendra N. (5), Rösch T. (1);
(1) München, (2) Wiesbaden, (3) Ludwigshafen, (4) Hamburg-Altona, (5) Hamburg

P 92

Proinflammatorische Cytokine führen zur Hochregulation von neurotrophen Faktoren in der enterischen Glia
von Boyen G., Steinkamp M., Geerling I., Gundel H., Adler G., Kirsch J., Reinshagen M.; Ulm

P 93

Prospektiver Vergleich der Kapselendoskopie mit der intraoperativen Enteroskopie bei Patienten mit obskurer gastrointestinaler Blutung: Erste Ergebnisse
Hartmann D. (1), Schmidt H. (2), Bolz G. (1), Schilling D. (1), Schulz H.J. (2), Riemann J.F. (1); (1) Ludwigshafen am Rhein, (2) Berlin-Lichtenberg

P 94

Untersuchungen zur präventiven Gabe von Escherichia coli Nissle 1917 (EcN) in zwei murinen Colitismodellen
Schultz M., Watzl S., Linde H.-J., Strauch U.G., Obermeier F., Göttl C., Schölmerich J., Rath H.C.; Regensburg

P 95

Nachweis von Leptin- und Ghrelinexpression in der Colonschleimhaut bei Ratten mit einer TNBS-induzierten Kolitis. Ist sie bei Patienten mit CED relevant?
Konturek P.C. (1), Nikiforuk A. (1), Brzozowski T. (2), Kukharskyy V. (1), Weidenhiller M. (1), Pawlik W. (2), Hahn E.G. (1), Raithel M. (1);
(1) Erlangen-Nürnberg, (2) Krakau, Polen

nach oben

Dünndarm & Dickdarm 8

Vorsitz:

M. Neurath, Mainz; K. Schlottmann, Regensburg

P 96

Eosinophiles kationisches Protein (ECP) im Serum bei Patienten mit M. Crohn vor und nach Darmresektion: Suppressiver Effekt einer Therapie mit Mesalazin (Pentasa)
Raithel M., Winterkamp S., Otte P., Mühl M., Weidenhiller M., Hahn E.G.;
Erlangen-Nürnberg

P 97

Ein lokales Leptinnetzwerk moduliert die chronisch intestinale Entzündung im Mausmodell
Siegmund B. (1), Senello J.A. (2), Lehr H.A. (3), Zeitz M. (1), Fantuzzi G. (2);
(1) Berlin, (2) Colorado USA, (3) Mainz

P 98

S100 Protein Psoriasin im Kolon: Induktion bei Colitis ulcerosa, nicht aber bei Morbus Crohn
Wehkamp J. (1), Gläser R. (2), Harder J. (2), Schlee M. (1), Nuding S. (1), Schröder J.M. (2), Stange E.F. (1), Fellermann K. (1); (1) Stuttgart, (2) Kiel

P 99

Fäkales Calprotektin als Marker für Entzündungsaktivität und in der Verlaufsbeurteilung bei Patienten mit Morbus Crohn
Schröder O., Schirrmacher S., Stein J.; Frankfurt a. Main

P 100

Vergleich der Chromoendoskopie und der Standard-Koloskopie mit hochauflösenden Videoendoskopen zur intravitalen Differenzierung von hyperplastischen und neoplastischen Kolonläsionen
Stergiou N., Neudahm A., Menke D., Riphaus A., Wehrmann T.; Hannover

P 101

Die Körperfettmasse ist ein prädiktiver Parameter der Osteopenie bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
Leifke E., Sartisohn A., Resae A., Manns M.P., Brabant G., Göke M.; Hannover

P 102

Azathioprin, 6-Mercaptopurin und 6-Thioguanin hemmen die Proliferation intestinaler Epithelzellen in vitro
Schroll S., Felgenhauer K., Lorentz A., Manns M., Göke M.; Hannover

P 103

Lebensqualität bei Patienten mit Stuhlinkontinenz: Biofeedbacktraining versus chirurgische Maßnahmen
Hinninghofen H. (1), Wietek B. (2), Jehle E.C. (3), Enck P. (4);
(1,2,4) Tübingen, (3) Ravensburg

P 104

Durch "Water-avoidance-Stress" induzierte viszerale Hypersensitivität wird durch vorherige Schleimhautentzündung moduliert
Adam B., Liebregts T., Gschossmann J.M., Driever J., Bechmann L.P., Best J., Gerken G., Holtmann G., Hilken G.; Essen

nach oben

Dünndarm & Dickdarm 9

Vorsitz:

C. Folwaczny, München; T. Kucharzik, Münster

P 105

6-Thioguanin in der Remissionserhaltung bei chronisch-aktivem Morbus Crohn
Herrlinger K. (1), Deibert P. (2), Schwab M. (3), Kreisel W. (2), Fischer C. (3), Fellermann K. (1), Stange E.F. (1); (1,3) Stuttgart, (2) Freiburg

P 106

Ileum-Pouchadenome bei FAP ein zunehmendes klinisches Problem - Management mit Sulindac und lokaler Abtragung
Kroesen A.J. , Utzig M., Isbert C., Buhr H.J.; Berlin

P 107

Langzeitergebnisse nach konservativer Therapie der akuten Sigmadivertikulitis
Müller M.H., Glatzle J., Jehle E.C., Becker H.D., Zittel T.T., Kreis M.E.;
Tübingen

P 108

Gastrointestinale Veränderungen bei HIV-Patienten: Diagnostik mittels Kapselendoskopie
Stelzer A., vom Dahl S., Feldt T., Göbels K., Oette M., Häussinger D.;
Düsseldorf

P 109

Induktion von Cathepsin D in intestinalen Makrophagen bei Colitis
Hausmann M. (1), Obermeier F. (1), Spöttl T. (1), Schölmerich J. (1), Falk W. (1), Herfarth H. (1), Saftig P. (2), Rogler G. (1); (1) Regensburg, (2) Göttingen

P 110

Enterohepatischen Helicobacter Spezies in Darmbiopsien von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
Bohr U.R.M., Glasbrenner B., Primus A., Zagoura A., Wex T., Malfertheiner P.;
Magdeburg

P 111

Gehäufter Nachweis CED spezifischer Autoantikörper bei seronegativen HLA-B27 assoziierten Spondylarthropathien
Török H.-P. (1), Glas J. (1), Brumberger V. (1), Gruber R. (1), Strasser C. (1), Landauer N. (1), Kellner H. (1), Märker-Hermann E. (2), Folwaczny C. (1);
(1) München, (2) Wiesbaden

P 112

Nicht-steroidale Antirheumatika (NSAR) sind eine Risikofaktor für extraintestinale Manifestationen (EIM) bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED)
Tränkner M., Weidenhiller M., Reulbach U., Hahn E.G., Raithel M.;
Erlangen-Nürnberg

P 113

Video-Kapselendoskopie (KE) versus Enteroklysma (EK) nach Sellink bei bekanntem oder vermutetem M. Crohn (MC)
Preiß C., Vogelsang A., Rebensburg S., Schumacher B., Neuhaus H.; Düsseldorf

P 114

Gastroenterologie in Afghanistan
Wienbeck M., Exeer N.A.; Kabul/Afghanistan

nach oben

Pankreas 1

Vorsitz:

H. Bödecker, Leipzig; J. Emmrich, Rostock

P 115

Overexpression of ErbB2 in the exocrine pancreas does not result in increased proliferation but induces an inflammatory response
Algül H., Weber C., Wagner M., Schmid R.M.; München

P 116

Wachstumsinhibition durch cAMP in Pankreaskarzinomzellen durch Aktivierung des EPAC-Rap1-Pathways
Lorenz R. (1), Schuster T. (1), Slupsky J.R. (2), Adler G. (1), Weber C.K. (1);
(1) Ulm, (2) Liverpool, England

P 117

Funktionelle Interaktion des Tumorsuppressors p16 mit dem Onkoprotein K-Ras im humanen Pankreaskarzinom
Rabien A., Otto N., Wimmel A., Hauff P., Schirner M., Wiedenmann B., Rosewicz S., Detjen K.M.; Berlin

P 118

Prospektive verblindete Studie zur Evaluation der hochauflösenden ultra-fast MRT versus der Endosonographie (EUS) für die Differenzierung einer chronischen Pankreatitis von einem Pankreaskarzinom bei Patienten mit Pankreastumoren
Junge B., Rünzi M., Ruehm S., Zeeh J., Oldhafer K., Diersch O., Debatin J., Gerken G.;
Essen

P 119

Die inhibitorische Wirkung von Interferonen (a, b und g) auf die Aktivierung pankreatischer Sternzellen korreliert mit ihrer Wirksamkeit als STAT1-Aktivator
Baumert J., Fitzner B., Sparmann G., Emmrich J., Liebe S., Jaster R.; Rostock

P 120

GEPARD-Studie (German Study on Pancreatic and Retroperitoneal Debridement): Eine Multizenter-Studie über endoskopische Therapie von
(peri-)pankreatischen Nekrosen

Seifert H. (1), Schmitt W. (2), Kreitmair C. (3), Rösch T. (3);
1) Oldenburg, (2) München-Neuperlach, (3) München

P 121

Wann ist das genetische Screening von Patienten mit chronischer Pankreatitis sinnvoll?
Keim V. (1), Witt H. (2); (1) Leipzig, (2) Berlin

P 122

Klinische und funktionelle Relevanz von CDC25B beim humanen Pankreaskarzinom
Friess H., Kleeff J., Guo J., Müller M., Büchler M.W.; Heidelberg

P 123

Hemmung der spontanen Lymphozytenapoptose durch pankreatische Stellate-Zellen wird von IL-15 vermittelt
Sparmann G., Brock P., Jaster R., Liebe S., Emmrich J; Rostock

nach oben

Pankreas 2

Vorsitz:

J. M. Löhr, Mannheim; M. Rünzi, Essen

P 124

Proteinkinase C Isoformen vermitteln die durch physiologisch relevante Äthanolkonzentrationen induzierte Tyrosinphosphorylierung von Paxillin in der Rattenpankreaszelllinie AR4-2J
Henn E., Feick P., Singer M.V.; Heidelberg

P 125

Prospektive Multicenterstudie im Vergleich dreier biliärer Stents zur Therapie des malignen Ikterus
Reichenberger J. (1), Schmitt W. (1), Sackmann; M. (2), Heldwein W., (1) Rösch T.(1); (1)München; (1) Bamberg

P 126

Zentrale Pankreaskopfresektion - eine neue einfache Operationsmethode zur Behandlung von Pankreaskopfassoziierten Komplikationen bei chronischer Pankreatitis: Erste Ergebnisse einer prospektiven Phase I Evaluation
Friess H., Müller M.W., Kleeff J., Köninger J., Berberat P., Büchler M.W.; Heidelberg

P 127

Intratumorale Injektion von fusionierten dendritischen Zellen mit Pankreaskarzinom-zellen in ein orthotopes exokrines duktales Pankreaskarzinom in C57BL/6 Mäusen erhöht nicht die Antitumorimmunität
Ziske C., Schmidt T., Gorschlüter M., Schmitz V., Sauerbruch T., Schmidt-Wolf I.;
Bonn

P 128

Der auf polyklonalen Antikörpern basierende "Elastase 1" ELISA erkennt gereinigte humane Pankreaselastase 1 nicht, sondern ein bisher nicht identifiziertes Antigen
Hardt P. (1), Hauenschild A. (1), Nalop J. (1), Marzeion A. (1), Porsch-Özcürümez M. (1), Luley C. (2), Sziegoleit A. (3), Kloer H.U. (1); (1,3) Giessen, (2) Magdeburg

P 129

Pankreasläsion unklarer Dignität? Ein prospektiv entwickelter diagnostischer Algorithmus
Böhmig M., Koch I., Hintze R.E., Veltzke-Schlieker W., Hoepffner N., Müller H.P., Lopez-Hänninen E., Amthauer H., Ricke J., Hosten N., Langrehr J., Schink T., Wernecke K.D., Felix R., Neuhaus P., Wiedenmann B., Rosewicz S.; Berlin

P 130

Funktionelle Expression von Toll-like Rezeptoren auf humanen Myofibroblasten des Pankreas
Otte J.-M. (1), Kruse M.-L. (2), Lebert R. (1), Schmitz F. (1), Schmidt W.E. (1);
1) Bochum, (2) Kiel

P 131

Sphingolipidmetabolite regulieren die Keratin-Netzwerkarchitektur und die viskoelastischen Eigenschaften von humanen Pankreaskarzinomzellen
Seufferlein T. (1), Beil M. (1), Micoulet A. (2), v. Wichert G. (1), Paschke S. (1), Spatz J. (2), Adler G. (1); (1) Ulm (2) Heidelberg

P 132

Chirurgische Therapie beim periampullären & Pankreaskarzinom (Ca) - Ergebnisse & Prognoseparameter
Meyer F. (1), Ridwelski K. (2), Schulze S. (2), Lippert H. (1);
(1) Magdeburg, (2) Dessau

nach oben

Pankreas 3

Vorsitz:

C. Niederau, Oberhausen; H. Witt, Berlin

P 133

Glivec (Imatinib) hemmt das Wachstum des Pankreaskarzinoms
Müller M., Kleeff J., Li J., Fischer L., Esposito I., Büchler M.W., Friess H.; Heidelberg

P 134

Beeinflußt die N34S-Mutation des pankreatischen Trypsinihibitors SPINK1 dessen subzelluläre Lokalisation?
Bödeker H. (1), Kruse M.-L. (2), Gundling F. (1), Ahler A. (1) , Gaiser S. (1), Mössner J. (1), Keim V. (1); (1) Leipzig, (2) Kiel

P 135

Regulation von RhoA und ROC-Kinase-2 durch CCK in exokrinen Azini der Ratte
Schäfer C., Kubisch C., Grünbauer S., Göke B., Wagner A.C.C.; München

P 136

Die SPINK1 N34S Mutation ist nicht mit Typ 2 Diabetes Mellitus in den USA assoziiert
Schneider A. (1,2), Lawrence E.C. (1), Barmada M.M. (1), Norris J.M. (3), Hamman R.F. (3), Marshall J.A. (3), Ferrell R.E. (1), Whitcomb D.C. (1);
(1) Pittsburgh, USA, (2) Mannheim, (3) Denver, USA

P 137

SPINK1 Mutationen haben keinen Einfluss auf den Phänotyp oder Verlauf der hereditären Pankreatitis
Weiss F.U. (1), Simon P. (1), Witt H. (2), Mayerle J. (1), Hlouschek V. (1), Domschke W. (1), Lerch M.M. (1); (1) Münster, (2) Berlin

P 138

Eine neu identifizierte Mutation des Calcium-Sensing Rezeptors (518T>C) ist assoziiert mit chronischer Pankreatitis in einer Familie mit heterozygoten SPINK1 (N34S) Mutanten
Felderbauer P., Hoffmann P., Bulut K., Ansorge N., Werner I., Schmitz F., Schmidt W.E.; Bochum

P 139

Die Gabe einer niedrigen Dosis des Warfarins mit und ohne regionale Chemotherapie verlängert das Überleben der Patienten mit Pankreaskarzinom
Nakchbandi W. (1), Nakchbandi I. (2), Müller H. (1), Sailer M. (3), Singer M.V. (2);
(1) Hammelburg, (2) Mannheim, (3) Würzburg

P 140

Gemcitabin /Oxaliplatin/5-FU als 24-h-Infusion bei lokal fortgeschrittenen und metastasierten Adenokarzinomen des exokrinen Pankreas: Vorläufige Ergebnisse einer Phase I/II-Studie
Wagner A.D. (1), Büchner-Steudel P. (1), Wein A. (2), Juengert B. (2), Brueckl V. (2), Kühne I. (1), Kleber G. (1), Fleig W.E. (1);
(1) Halle-Wittenberg, (2) Erlangen-Nürnberg

P 141

Zytokinexpression im Gewebe bei Patienten mit chronischer Pankreatitis
Sentek R. (1), Nizze H. (2), Sparmann G. (1), Hopt U.T. (3), Liebe S. (1), * Emmrich J. (1); (1,2) Rostock, (3) Freiburg

nach oben

Leber & Galle 1

Vorsitz:

U. Beuers, München; R. Kubitz, Düsseldorf

P 142

Genetisches Risikoprofil beim hepatozellulärem Karzinom: Rolle von CYP1A1, UDP-Glukuronosyltransferasen und HFE-Gen
Schütte J.-K., Vogel A., Ehmer U., Barut A., Bleidistel B., Manns M.P.,
Strassburg C.P.; Hannover

P 143

Identifikation einer neuen Mutation beim Crigler-Najjar Syndrom in drei Familien: Kombination von Promoter- und UGT1A1-Genpolymorphismen als Risikofaktoren
Vogel A. (1), Strassburg A. (2), Conrad C. (3), Kardorff R. (4), Melter M. (2), Manns, M.P. (1), Strassburg C.P. (1); (1,2) Hannover, (3) Wilhelmshaven, (4) Wesel

P 144

Einfluß von Gelsolin auf die Apoptose beim akuten Leberversagen
Leifeld L., Fink K., Fielenbach M., Sauerbruch T., Spengler U.; Bonn

P 145

Eingeschränkte TRAIL-abhängige Zytotoxizität myeloider dendritischer Zellen bei der chronischen Hepatitis C
Ciesek S., Liermann H., Hadem J., Greten T., Tillmann H.L., Cornberg M., Aslan N., Manns M.P., Wedemeyer H.; Hannover

P 146

Cholestase führt zur Verminderung der duodenalen Expression von Multidrug-resistance-associated protein 2 (MRP2) in Ratten und Menschen
Dietrich C. (1), Geier A. (1), Salein N. (1), Lammert F. (1), Roeb E. (1), Oude Elferink R. (2), Matern S. (1), Gartung C. (1); (1) Aachen, (2) Amsterdam, Niederlande

P 147

Einfluss proinflammatorischer Zytokine auf die Transkriptionsfaktoren hepatobiliärer organischer Aniontransporter bei toxischem Leberschaden und Cholestase
Geier A. (1), Dietrich C.G. (1) , Voigt S. (1), Kim S.K. (1), Gerloff T. (2), Kullak-Ublick G.A. (3), Matern S. (1), Gartung C. (1);
(1) Aachen, (2) Berlin, (3) Zürich, Schweiz

P 148

Neuropeptid Y bei Leberzirrhose: Erhöhte Serum Spiegel und verstärkte vasokonstriktive Wirkung im splanchnischen Gefäßbett
Wiest R., Jurzik L., Paetzel C., Schölmerich J., Feuerbach S., Straub R.;
Regensburg

P 149

Ko-Stimulation von Toll-ähnlichen Rezeptoren (TLR) mit HCV-Lipopeptiden induziert eine Hepatitis C-Virus (HCV) spezifische Immunantwort in HCV-naïven Lymphozyten
Langhans B., Braunschweiger I., Nischalke H.D., Sauerbruch T., Spengler U.; Bonn

P 150

Immunhistochemische Analyse der Somatostatinrezeptor-Expression in hepatozellulären Karzinomen
Bläker M., Schmitz M., Gocht A., Burghardt S., Greten H., de Weerth A.; Hamburg-Eppendorf

P 151

Bedeutung gekoppelter RANTES Genpolymorphismen für das Therapieansprechen bei Patienten mit chronischer Hepatitis C
Wasmuth H.E., Werth A., Dietrich C.G., Geier A., Reugels M., Schirin-Sokhan R., Gartung C., Lorenzen J., Matern S., Lammert F.; Aachen

nach oben

Leber & Galle 2

Vorsitz:

E. G. Hahn, Erlangen; E. Lotterer, Halle

P 152

Die HCV-induzierte Stat-3-Aktivierung schützt vor Apoptose im Huh7-Replikon-Modell
Sprinzl M.F. (1), Tappe D. (2), Schmitz G. (1), Strand S. (1), Bartenschlager R. (3), Galle P.R. (1), Strand D. (1); (1) Mainz, (2) Würzburg, (3) Heidelberg

P 153

TRAIL - A New Mediator in Fatty Liver Disease
Mundt B., Waltemathe M., Manns M.P., Kubicka S.; Hannover

P 154

Neue und bereits zuvor kartierte Genregionen tragen Cholesteringallenstein-Empfänglichkeitsgene (Lith-Gene) in einer F2-Kreuzung von PERA/Ei und DBA/2J Inzuchtmausstämmen
Wittenburg H. (1,2,3), Lyons M.A. (1), Carey M.C. (2), Mössner J. (3), Paigen B. (1);
(1) Bar Harbor, U.S.A., (2) Boston, U.S.A., (3) Leipzig

P 155

Die Aktivierung IL6/gp130 abhängiger Signalwege in Hepatozyten schützt die Leber vor Concanavalin A induzierter Hepatitis
Klein C., Wuestefeld T., Miyazaki M., Manns M.P., Trautwein C.; Hannover

P 156

Die Gallensäuren UDCA und isoUDCA reduzieren die Expression von TNFa und IL-6 bei extrahepatischer Cholestase
Roeb E., Jansen B., Purucker E., Matern S.; Aachen

P 157

Sulfasalzin inhibiert Gallensäuren-induzierte Apopotose in Hepatozyten durch zwei potentielle Mechanismen: Aktivierung von NF-kB und Reduktion der Gallensäurenaufnahme
Rust C., Bauchmüller K., Vennegerts T., Beuers U.; München

P 158

Keratin-8-Mutationen prädisponieren nicht zur Entwicklung chronischer Lebererkrankungen insbesondere nicht zur kryptogenen Cirrhose
Halangk J., Berg T., Puhl G., Müller T., Landt O., Wiedenmann B., Luck W., Witt H.;
Berlin

P 159

Palliativtherapie des fortgeschrittenen Hepatozellulären Carcinoms mit Rofecoxib, Octreotide oder der Kombination beider Medikamente
Treiber G., Heinrich U., Fostitsch P., Röcken C., Brucks S., Malfertheiner P.;
Magdeburg

P 160

Intrazellulärer oxidativer Streß und Peroxisomen: Mechanismen der H2O2-Freisetzung aus intakten Leberperoxisomen
Fritz R., Völkl A., Stremmel W., Mueller S.; Heidelberg

P 161

HCV core beeinflusst die Antigenpräsentation in Leberzellen und führt zu verminderter NK-Zellaktivität
Herzer K. (1), Falk C.S. (2), Encke J. (3), Eichhorst S. (4), Seeliger B. (5), Krammer P.H. (1); (1,3) Heidelberg, (2,4) München, (5) Mainz

nach oben

Leber & Galle 3

Vorsitz

A. L. Gerbes, München; A. Tannapfel, Leipzig

P 162

bcl-xl als antiapoptotischern Faktor in der TRAIL-vermittelten Apoptose
Zender L., Waltemathe M., Hütker S., Mund B., Kühnel F., Manns M.P., Kubicka S.;
Hannover

P 163

Mutationen zur Verbesserung der Replikationseffizienz des Replikonsystems: Bedeutung bei Klinischen Isolaten von Patienten mit Chronischer Hepatitis C
Sarrazin C., Mihm U., Schönberger B., Sarrazin U., Traver S., Zeuzem S.;
Homburg / Saar

P 164

Regulation von Lebertransportproteinen der Ratte bei Gallensäure-induzierter Cholestase: Einfluß von Ursodeoxycholat
Rost D. (1), Sauer P. (1), Herrmann T. (1), Stieger B. (2), Meier P.J. (2), Stremmel W. (1), Stiehl A. (1); (1) Heidelberg, (2) Zürich, Schweiz

P 165

Behandlung der akuten Hepatitis C (HCV) Infektion bei HIV-koinfizierten Patienten
Vogel M. (1), Bieniek B. (2), Jessen H. (3), Schewe C.K. (4), Lutz T. (5), Kroidl A. (6), Bogner J. (7), Spengler U. (1), Sauerbruch T. (1), Rockstroh J.K. (1);
(1) Bonn, (2,3) Berlin, (4) Hamburg, (5) Frankfurt/M, (6) Düsseldorf, (7) München

P 166

Apoptose und Leberregeneration: duale Rolle des Signalmoleküls Mort1/FADD
Schuchmann M. (1), Rückert F. (1), Karg A. (2), Schreiber W. (2), Varfolomeev E.E. (3), Wallach D. (3), Lohse A.W. (1), Galle P.R. (1); (1,2) Mainz, (3) Rehovot, Israel

P 167

Gp130 abhängige Signale sind protektiv nach Gallengangsligation in der Maus
Wüstefeld T. (1), Klein C. (1), Gores G.J. (2), Schölmerich J. (3), Manns M.P. (1), Trautwein C. (1); (1) Hannover, (2) Mayo Medical School, (3) Regensburg

P 168

Optimierung inhibitorischer Peptide der MMP-2/-9 - Kollagen Interaktion mittels Surface Plasmon Resonance
Rühl M. (1), Schuster A. (1), Farndale R. (2), Knight G. (2), Seja M. (1), Zeitz M. (1), Schuppan D. (3), Somasundaram R. (1);
(1) Berlin, (2) Cambridge England, (3) Erlangen-Nürnberg

P 169

Einfluss des Apolipoprotein E Polymorphismus auf den Verlauf der Hepatitis C Virus (HCV) Infektion
Müller T. (1), Geßner R. (2), Sarrazin C. (4), Halangk J. (3), van Bömmel F. (1), Bergk A. (1), Dettenborn T. (1), Wiedenmann B. (1), Hopf U. (1), Berg T. (1);
(1-3) Berlin, (4) Saarbrücken

P 170

Leberspezifische Überexpression von TGF-b1 potenziert die Akutphasereaktion und führt zu erhöhter Mortalität unter verschiedenen Stressbedingungen
Thieringer F.R., Garcia-Lazaro J.F., Czochra P., Friebe D., Meyer E., Schuchmann M., Blessing M., Galle P.R., Lohse A.W., Kanzler S.; Mainz

P 171

Microarray-Analyse der Regulation von Transportern bei der Leberregeneration
Dransfeld O., Gehrmann T., Kircheis G., Holneicher C., Häussinger D., Wettstein M.;
Düsseldorf

nach oben

Leber & Galle 4

Vorsitz

F. L. Dumoulin, Bonn; F. von Weizsäcker, Freiburg

P 172

Telomerverkürzungen induzieren ein mitogenabhängiges Stadium der zellulären Seneszenz, limitieren Organregeneration und korrelieren zu Tumorentstehung und Defekten in der DNA-Reparatur
Satyanarayana A., Plentz R.R., Manns M.P., Rudolph K.L.; Hannover

P 173

Immungenetik und extrahepatische Manifestationen bei der Autoimmunhepatitis
Heinrich E., Vogel A., Barut A., Manns M.P., Strassburg C.P.; Hannover

P 174

Liver sinusoidal endothelial cells (LSECs) isolated ex vivo by a novel MACS-based technology induce proliferation in naïve CD4+ T-cells and Th2 effector cells
Schrage A. (1), Knolle P.A. (2), Zeitz M. (3), Hamann A. (1), * Klugewitz K. (3);
(1,3) Berlin, (2) Bonn

P 175

Bedeutung des Rho-Kinasesignalwegs für den portalen Hypertonus, arteriellen Blutdruck und die vaskuläre Kontraktilität bei Ratten mit sekundär biliärer Zirrhose
Heller J., Jochem K., Trebicka J., Fischer N., Schepke M., T. Sauerbruch; Bonn

P 176

Clinical benefit and cost-effectiveness of antiviral therapy in treatment-naive patients with chronic hepatitis C. A German health technology assessment commissioned by the German Federal Ministry of Health
Siebert U., Sroczynski G.; Munich

P 177

H2O2 aktiviert posttranskriptionell die Transferrin-vermittelte Eisenaufnahme: ein Pathomechanismus der entzündungs-vermittelten Eisenakkumulation?
Hegedüsch S. (1), Mangin J. (1), Riedel H.D. (1), Kieslich D. (1), Hebling U. (1), Pantopoulos K. (2), Gehrke S. (1), Stremmel W. (1), Mueller S. (1);
(1) Heidelberg, (2) Montreal

P 178

Verschiebung der subzellulären Verteilung von TIMP-1 in humanen Hepatomzellen durch Coexpression von MMP-9
Roderfeld M., Jansen B., Matern S., Roeb E.; Aachen

P 179

Inhibition der PDGF-stimulierten Migration von hepatischen Sternzellen durch einen nicht-peptidischen b3 Integrin Antagonisten
Patsenker E. (1), Popov Y. (1), Bauer M. (1), Goodman S.L. (2), Hahn E.G. (1), Schuppan D. (1); (1) Erlangen-Nürnberg, (2) Darmstadt

P 180

Prometheus® - ein neues extrakorporeales Verfahren bei Leberversagen
Rifai K., Ernst T., Kretschmer U., Haller H., Manns M.P., Fliser D.; Hannover

P 181

Der anticholestatische Effekt von Tauroursodeoxycholsäure auf Gallenfluß und Sekretion organischer Anionen wird in der cholestatischen Rattenleber nicht durch eine Aktivierung von p38MAPK vermittelt
Wimmer R., Hohenester S., Denk G.U., Rust C., Beuers U.; München

nach oben

Leber & Galle 5

Vorsitz:

G. Kleber, Aalen; M. Reiser, Bochum

P 182

Beschichtete TIPS-Stents erhalten einen niedrigeren Pfortaderdruck und benötigen weniger Reinterventionen als beschichtete Stents
Ockenga J. (1), Schütz T. (1), Plauth M. (2), Kasim E. (1), Petersein J. (3), Schmidt H.H.-J. (1), Kröncke T.J. (3), Lochs H. (1); (1,3) Berlin, (2) Dessau

P 183

Die Bindung von HCV E2 an CD81 stimuliert die Freisetzung von RANTES und resultiert in einer Reduktion der CCR5 Oberflächenexpression
Nattermann J., Nischalke H.D., Feldmann G., Sauerbruch T., Spengler U.; Bonn

P 184

Orthotope Lebertransplantation (OLTX) bei HIV-infizierten Patienten - Bericht über 5 Fälle
Vogel M., Brackmann H.H., Effenberger W., Wolff M., Rockstroh J.K., Hirner A., Sauerbruch T., Spengler U.; Bonn

P 185

Ultrakurzapplikation von Hepatitis B-Immunglobulin nach Lebertransplantation bei Hepatitis B- Zirrhose
Wunsch M., Lotichius M., Moench C., Lohse A.W., Kanzler S., Otto G.; Mainz

P 186

Reversibilität von Niereninsuffizienz nach Lebertransplantation durch niedrig dosierte Calcineurininhibitoren kombiniert mit Sirolimus oder Mycophenolat-Mofetil
Barreiros A.P., Sagban T.A., Schuchmann M., Kanzler S., Galle P.R., Otto G., Lohse A.W.; Mainz

P 187

Cloning of a minimal protein-C promoter for highly liver specific gene expression
Schulte B., Zender L., Manns M.P., Kubicka S., Kühnel F.; Hannover

P 188

Weiterentwicklung von Sendai Virus Vektoren für einen effizienten und sicheren hepatotropen Gentransfer
Bernloehr C. (1), Bossow S. (2), Armeanu S. (1), Ungerechts G. (1), Gregor M. (1), Neubert W.J. (2), Lauer U.M. (1), Bitzer M. (1); (1) Tübingen, (2) Martinsried

P 189

Halofuginon inhibiert in vitro die Migration und Proliferation von aktivierten hepatischen Sternzellen durch Aktivierung der Proteinkinase p38
Popov Y. (1), Patsenker E. (1), Bauer M. (1), Niedobitek E. (1), Pines M. (2), Hahn E.G. (1), Schuppan D. (1); (1) Erlangen-Nürnberg, (2) Bet Dagan, Israel

P 190

Bedeutung von Hepatitis B Virus Core-Deletionen für die Virusreplikation und den klinischen Verlauf bei Patienten nach Nierentransplantation
Tacke F. (1), Bock C.T. (2), Tillmann H.L. (1), Buerke B. (1), Manns M.P. (1), Trautwein C. (1); (1) Hannover; (2) Tübingen

P 191

The economic impact of treatment management strategies in antiviral therapy of chronic hepatitis C
Siebert U. (1,2), Sroczynski G. (1), Wasem J. (3), Aidelsburger P. (3), Wong J.B. (4), Rossol S. (5), on behalf of the German Hepatitis C Model (GEHMO) Group;
(1,4) Boston, USA, (2) Munich, Germany, (3) Greifswald, Germany, (5) Mannheim, Germany

nach oben

Leber & Galle 6

Vorsitz:

M. Rössle, Freiburg; M. Wettstein, Düsseldorf

P 192

Auswirkung der HAART auf leberbezogene Sterberate in HIV/HCV koinfizierten Patienten
Qurishi N., Kreuzberg C., Effenberger W., Lüchters G., Kupfer B., Sauerbruch T., Rockstroh J.K., Spengler U.; Bonn

P 193

Charakteristik und Langzeit-Verlauf des Overlap-Syndroms einer Autoimmunen Hepatitis (AIH) / Primär Sklerosierenden Cholangitis (PSC)
Lüth S. (1), Kanzler S. (1), Vieth A. (1), Dienes H.P. (2), Galle P.R. (1), Lohse A.W. (1)
(1) Mainz, (2) Köln

P 194

Einfluss von HGF auf die Expression Apoptose-relevanter Gene in primären humanen Hepatozyten
Schulze-Bergkamen H. (1), Brenner D. (1), Krueger A. (1), Suess D. (1), Herzer K. (1), Korn B. (2), Büchler P. (3), Friess H. (3), Müller M. (4), Krammer P.H. (1);
(1,3,4) Heidelberg, (2) Berlin

P 195

Therapie der Lamivudin-resistenten Hepatitis B Virus (HBV)-Infektion mit Tenofovir Disoproxil Fumarat: Wirksamkeit und Verträglichkeit bei Patienten mit bzw. ohne Immunsuppression
van Boemmel F., Wünsche T., Schürmann P., Reinke P., Wiedenmann B., Hopf U., Berg T.; Berlin

P 196

Mycophenolat Mofetil vermindert die Prokollagena1(I) and TGFbmRNS Expression hepatischer Sternzellen
Popov Y., Krebs A., Bauer M., Niedobitek E., Patsenker E., Hahn E.G., Schuppan D.;
Erlangen-Nürnberg

P 197

Hepatitis C Virus NS2 Protein hemmt die Transkription viraler und endogener zellulärer Gene in humanen Hepatomzellen
von dem Bussche A. (2), * Dumoulin F.L. (1), Merle P. (2), Sauerbruch T. (1), Spengler U. (1), Wands J.R. (2), Li J.S. (2); (1) Bonn, (2) Providence RI USA

P 198

Die Rolle eines funktionellen Polymorphismus in der Signalsequenz des TGFbeta1-Gens bei der Entstehung der alkoholinduzierten Leberzirrhose
Stickel F. (1), Eurich D. (1), Scheer J. (1), Homann N. (2), Hellerbrand C. (3), Pöschl G. (4), Distler J. (1), Seitz H. K. (4), Herold C (1), Bauer M. (1), Schuppan D. (1);
(1) Erlangen-Nürnberg, (2) Lübeck, (3) Regensburg, (4) Heidelberg

P 199

Lebertransplantation bei hepatozellulärem Karzinom - sind die Mailänder Kriterien zur Aufnahme auf die Warteliste noch zeitgemäß?
Moench C., Herber S., Grebe A., Lohse A.W., Otto G.; Mainz

P 200

Bedeutung der RANTES-28 Promotormutation für den Spontanverlauf der HCV- und HCV/HIV-Koinfektion
Ahlenstiel G., Iwan A., Rockstroh J.K., Brackmann H.H., Kupfer B., Matz B., Sauerbruch T., Spengler U., Woitas R.P.; Bonn

nach oben

Leber & Galle 7

Vorsitz:

S. Kubicka, Hannover; J. Pausch, Kassel

P 201

Viruseliminationskinetik unter Therapie mit Interferon-a 2a, Ribavirin und Amantadin bei Patienten mit chronischer Hepatitis C Infektion
Seidel M., Salomon D., Domschke W., Menzel J.; Ingolstadt

P 202

Autoimmune Hepatitis und Schwangerschaft: Prognose und Verlauf bei Mutter und Kind
Schramm C., Galle P.R., Lohse A.W; Mainz

P 203

Kupfer- und Eisen-induzierte Apoptose in humanen Hepatozyten und Hepatomzellinien
Barreiros A.P., Strand D., Galle P.R., Strand S.; Mainz

P 204

Überadditiver Effekt einer Kombination aus Tamoxifen und einem Retinoid in der Therapie des HCC in vitro
Ganslmayer M., Herold C., Ocker M., Kraemer G., Hahn E.G., Schuppan D.;
Erlangen-Nürnberg

P 205

Modulation der Genexpression in humanen Hepatom-Zellen nach Transduktion mit rekombinanten Sendai Virus Vektoren
Armeanu S. (1), Kaiser S. (1), Jobst J. (2), Smirnow I. (1), Gregor M. (1), Lauer U.M. (1), Bitzer M. (1); (1) Tübingen, (2) Reutlingen

P 206

Wertigkeit der antineutrophilen zytoplasmatischen Antikörper bei der Diagnose der autoimmunen Hepatitis
Terjung B. (1), Bogsch F. (1), Klein R. (2), Sauerbruch T. (1), Spengler U. (1);
(1) Bonn, (2) Tübingen

P 207

Hepatitis C Virus Infektion nach Lebertransplantation - Verlauf und erste Erfahrungen mit einer frühen antiviralen Kombinationstherapie mit Interferon alpha und Ribavirin
Schuchmann M., Greif-Higer G., Wunsch M., Mönch C., Barreiros A.P., Bayer E., Böcher W.O., Kanzler S., Thies J., Galle P.R., Lohse A.W., Otto G.; Mainz

P 208

HCV-assoziierte gemischte Kryoglobulinämie: CD81-Expression auf peripheren B-Lymphozyten und Mutationen im Bereich des HCV-E2 Proteins
Hofmann W.P., Kronenberger B., Örten T., Ochs D., Welsch C., Zeuzem S.,
Sarrazin C.; Homburg / Saar

P 209

Relevanz der Mutationen innerhalb der NS5A Region (ISDR) für das Therapieansprechen bei Patienten mit chronischer Hepatitis C Virus (HCV) Genotype 1b Infektion
Pascu M., Martus P., Höhne M., Wiedenmann B., Hopf U., Schreier E., Berg T.;
Berlin

nach oben

Leber & Galle 8

Vorsitz:

T. Heintges, Düsseldorf; A. Lohse, Mainz

P 210

Lamivudin-Langzeittherapie bei Patienten mit chronischer Hepatitis B: Prognostische Relevanz molekulargenetischer Faktoren (Hepatitis B Virämie, HBV-Genotyp und Dynamik der YMDD-Mutanten-Entwicklung) für den Therapieerfolg
van Bömmel F. (1), Mihm U. (2), Jung C. (3), Bergk A. (1), Sarrazin C. (2), Gerlach T. (3), Wiedenmann B. (1), Hopf U. (1), Berg T. (1); (1) Berlin, (2) Homburg,
(3) München

P 211

Diagnostik der Hepatitis C Virus Infektion: Rolle des HCV-Core Antigen Assay
Tillmann H.L (1), Wiegand J. (1), Glomb I. (1), Jelineck A. (1), Picchio G. (2), Wedemeyer H. (1), Manns M.P. (1); (1) Hannover, Germany, (2) Raritan, NJ, USA

P 212

Ergebnisse der chirurgischen Therapie des hilären Cholangiokarzinom
Otto G., Thies J., Hoppe-Lotichius M., Bittinger F., Hadian A.; Mainz

P 213

Langzeiterfahrungen mit TIPS beim Diuretika- und Albumin-refraktären Aszites bei Leberzirrhose
Nolte W., Polzien F., Schindler C., Buchwald A., Scholz K.-H., Ramadori G.;
Göttingen

P 214

Hyperglukagonämie nach Implantation eines transjugulären intrahepatischen portosystemischen Stent-Shunts (TIPS)
Nolte W., Roßbach C., Raddatz D., Buchwald A.B., Scholz K.-H., Ramadori G.;
Göttingen

P 215

Vergleich der anti-tumoralen Effektivität verschiedener Histondeazetylasehemmer an Hepatomzellen in vitro
Ganslmayer M., Herold C., Ocker M., Hahn E.G., Schuppan D.; Erlangen

P 216

Komplikationen der Leberbiopsie in Abhängigkeit vom Punktionsverfahren: Prospektiv randomisierter Vergleich von Mini-Laparoskopie und perkutaner Leberbiopsie. Zwischenanalyse der ersten 500 Untersuchungen
Denzer U. (1), Arnoldi A. (1), Weickert U. (2), Kanzler S. (1), Galle P.R. (1), Riemann J.F. (2), Lohse A.W. (1); (1) Mainz, (2) Ludwigshafen

P 217

Transjuguläre Leberbiopsie mit der Ross-Nadel bei KMT- Patienten mit unklaren Hepatopathien. Rechtfertigt die therapeutische Konsequenz das Risiko der Intervention?
Buggisch P., Seegers B., Koops A., Petri S., Kröger N., Krupski G.;
Hamburg-Eppendorf

P 218

Die Schwere der Grunderkrankung gemessen am MELD Score, nicht das Ausmaß der akuten Erkrankung gemessen am Acute physiology score bestimmen bei invasiv beatmeten Patienten mit Zirrhose das Überleben
Rabe C., Schmitz V., Sauerbruch T., Dumoulin F.L., Caselmann W.H.; Bonn

nach oben

Gastroenterologische Onkologie 1

Vorsitz:

H. Scherübl, Berlin; S. Petrasch, Duisburg

P 219

Medizinische und lebensstilassoziierte Risikofaktoren für Tumoren der Gallenblase und der extrahepatischen Gallenwege bei Männern - erste Ergebnisse einer multizentrischen bevölkerungskontrollierten Fall-Kontrollstudie
Timmer A. (1), Ahrens W. (2), Vyberg M. (3), und die Rare Cancer Study Group;
(1) Regensburg, (2) Bremen, (3) Aalborg, Dänemark

P 220

Neoadjuvante photodynamische Therapie (PDT) in der Behandlung des hilären Gallengangskarzinoms (GGC): eine Phase II Studie
Wiedmann M. (1), Caca K. (1), Berr F. (2), Tannapfel A. (4), Wittekind C. (4), Mössner J. (1), Hauss J. (3), Witzigmann H. (3); (1,3,4) Leipzig, (2) Salzburg

P 221

5-Fluorouracil/folinic acid plus oxaliplatin (FUFOX, arm A) versus capecitabine plus oxaliplatin (CAPOX, arm B) in the treatment of advanced colorectal carcinoma (ACRC)
Arkenau H.T. (1), Petershagen B. (1), Graeven U. (2), Schmiegel W. (2), Grothey A. (3), Schmoll H.J. (3), Reichardt P. (4), Adler G. (5), Hinke A. (6), Porschen R. (1) on behalf of the AIO Colorectal Study Group;
(1) Bremen, (2) Bochum, (3) Halle, (4) Berlin, (5) Ulm, (6) Langenfeld

P 222

Zweizeitiges Auftreten von intestinalen T-Zell-Lymphomen unterschiedlicher Klonalität bei einem Patienten mit einheimischer Sprue
Mühr-Wilkenshoff F., Anagnostopoulos J., Hummel M., Scherübl H., Zeitz M.,
Daum S.; Berlin

P 223

Wöchentliche Hochdosisbehandlung mit 5-FU/Folinsäure (FA) als 24-Stunden-Infusion (AIO) plus Irinotecan (IRI) in der Zweit- und Drittbehandlung des kolorektalen Karzinoms (CRC) bei mit Oxaliplatin (L-OHP) vorbehandelten Patienten
Stickel F., Brückl V., Schirner I., Brueckl W.M., Mühldorfer S., Schuppan D., Hohenberger W., Hahn E.G., Wein A.; Erlangen-Nürnberg

P 224

Monozentrische Erfahrungen mit der sonographisch gesteuerten perkutanen hochfrequenzinduzierten Thermotherapie (HITT) von primären Malignomen der Leber und Lebermetastasen gastrointestinaler Tumoren
Flieger D., Keller R., Christl S.U., Fischbach W.; Aschaffenburg

P 225

Untersuchungen zur Prognose des hepatozellulären Karzinoms an einem norddeutschen Patientenkollektiv unter Berücksichtigung neuer Stadieneinteilungen
Caselitz M. (4), Masche N. (1), Flemming P. (2), Stern C. (3), Manns M.P. (1), Wagner S. (4), Kubicka S. (1); (1,2) Hannover, (3) Hamburg, (4) Deggendorf

P 226

Phase-I-Studie zur Behandlung von hilären Gallengangskarzinomen mit Bendamustin
Kreth F., Wiedmann M., Feisthammel J., Preiss R., Mössner J., Caca K.; Leipzig

P 227

Therapieverzögerung bei Kolon- und Rektumkarzinom: Ein multifaktorielles Geschehen
Langenbach M.R., Schmidt J., Neumann J., Zirngibl H.; Wuppertal

P 228

Kontrolle der TGFbeta-induzierten Transkription durch Kompetition Smad-interagierender Transkriptionsfaktoren - ein neuer Mechanismus in der Selektion TGFbeta-regulierter Targetgene in der Tumorgenese
Buck A., Mönnich H., Jungert K., Adler G., Gress T., Ellenrieder V.; Ulm

nach oben

Gastroenterologische Onkologie 2

Vorsitz

D. Flieger, Aschaffenburg; U. Graeven, Bochum

P 229

A telomerase dependent conditionally replicating adenovirus for treatment of hepatocellular carcinoma
Wirth T., Zender L., Schulte B., Mundt B., Plentz R., Rudolph K.L., Manns M.P., Kühnel F., Kubicka S.; Hannover

P 230

Endostatin und Angiostatin-ähnliches Molekül zur Behandlung des kolorektalen und hepatozellulären Karzinoms im Tumormodell in der Maus
Schmitz V. (1), Raskopf E. (1), Rabe C. (1), Prieto J. (2), Sauerbruch T. (1), Qian C. (2), Caselmann W.H. (1); (1) Bonn, (2) Pamplona, Spanien

P 231

Expression und molekulare Regulation des Angiopoietin-2 Gens in Endothel- und Magenepithelzellen
Strowski M.Z., Gao F., Wiedenmann B., Höcker M.; Berlin

P 232

Der Parvovirus H1-induzierte Tumorzelltod verstärkt die humane Immunantwort über verbesserte Phagozytose, Ausreifung und Kreuzpräsentation von dendritischen Zellen
Moehler M. (1), Zeidler M. (1), Cornelis J.J. (2), Schede J. (1), Woelfel T. (3), Rommelaere J. (2), Galle P.R. (1), Heike M. (4); (1,3)Mainz, (2) Heidelberg,
(4) Dortmund

P 233

Der Angiogenese-Inhibitor IM862 verbessert das Überleben beim experimentellen Pankreaskarzinom auch nach verzögertem Therapiebeginn
Hotz H.G. (1), Hotz B. (1), Gill P.S. (2), Buhr H.J. (1); (1) Berlin, (2) Los Angeles USA

P 234

Niedrige 5-FC Wirkstoffmengen reichen aus, stabil mit dem SuperCD Suizidgen transduzierte Hepatomzellen effizient abzutöten
Graepler F., Wybranietz W.A., Schmidt U., Smirnow I., Groß C.D., Spiegel M., Schenk A., Graf H.-J., Lauer U.A., Gregor M., Armeanu S., Bitzer M., Lauer U.M.; Tübingen

P 235

Identifikation direkter Zielgene der p53-Familienmitglieder p53, p63 und p73 - Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Transaktivierung von Apoptose-Genen
Koch A., Schulze-Bergkamen H., Schulze Schleithoff E., Herzer K., Lorenz K., Krammer P.H., Stremmel W., Müller M.; Heidelberg

P 237

Ein Adaptorprotein induziert Apoptose in Tumorzellen mit mutiertem p53
Roth J., Lenz-Bauer C., Contente A., Löhr K., Dobbelstein M.; Marburg

nach oben

Gastroenterologische Onkologie 3

Vorsitz:

M. Höcker, Berlin; F. Kullmann, Regensburg

P 238

Molekulare Mechanismen von Tumor-Stroma-Interaktionen im Zusammenhang mit der Chemoresistenz von Pankreaskarzinomzellen
Müerköster S., Wegehenkel K., Witt M., Arlt A., Kruse M.-L., Fölsch U.R., Schäfer H.;
Kiel

P 239

Niedrige Rezidivrate von Patienten mit primärem Magenlymphom. Ergebnisse einer prospektiven Untersuchung an 417 Patienten.
Barche D. (1), Goebeler M.E. (2), Fischbach W. (1); (1) Aschaffenburg, (2) Würzburg

P 240

Mikroarray-Analyse der p53-abhängigen und p53-unabhängigen transkriptionellen Antwort von Kolonkarzinomzellen auf DNA-Schädigung durch Irinotecan
Bhonde M.R., Moorthy D., Hanski M.-L., Magrini R., Notter M., Mann B., Scherübl H., Zeitz M., C. Hanski; Berlin

P 241

Transfektion von siRNA gegen bcl-xl in Hepatomzellen führt zu einer Sensitivierung gegenüber chemotherapieinduzierter Apoptose
Waltemathe M., Hütker S., Zender L., Kühnel F., Manns M.P., Kubicka S.; Hannover

P 242

Molekulare Grundlage der Hepatitis B Virus (HBV) -induzierten Apoptose: Aktivierung von Todesrezeptoren und Mitochondrien und Kooperation mit Wildtyp p53
Dax A. (1), Lorenz K. (1), Stremmel W. (1), Protzer U. (2), Müller M. (1);
(1) Heidelberg, (2) Köln

P 243

Smad-Proteine und Sp1 vermitteln die TGFß-induzierte Expression von Smad7 in Pankreaskarzinomzellen
Mönnich H., Jungert K., Buck A., Adler G., Gress T., Ellenrieder V.; Ulm

P 244

DNA-Chip-Analysen identifizieren Zellzyklus-Kontrollgene als p53-Zielgene in Kolonzellen
Rother K., Dengl M., Spiesbach K., Dietz S., Mössner J., Engeland K.; Leipzig

P 245

Mikroraster-gestützte Expressionsanalyse identifiziert metastaseassoziierte Adhäsionsmoleküle als Zielgene für dominant-negativen HMG-Box Faktor TCF-1
Liebig B., Staege M., Burdach S., Ballhausen W.G.; Halle-Wittenberg

P 246

Das Chemotherapeutikum 7-Hydroxystaurosporin (UCN-01) induziert in Kolonkarzinomzellen Apoptose durch Inhibition des STAT3-Bcl-XL Signalweges
Bhonde M.R., Hanski M.L., Magrini R., Moorthy D., Zeitz M., C. Hanski; Berlin

P 247

Das Zusammenwirken der p53-Familienmitglieder, p53, p63 und p73, ihre Mutationen und die Induktion ihrer dominant-negativen Formen entscheiden über das Ansprechen von Hepatomzellen auf Chemotherapie
Schulze Schleithoff A.-E., Gressner O., Koch A., Lorenz K., Dax A., Krammer P.H., Stremmel W., Müller M.; Heidelberg

nach oben

Gastroenterologische Onkologie 4

Vorsitz:

M. Heike, Dortmund; L. Mohr, Freiburg

P 248

p63 transaktiviert das CD95 Gen durch Bindung an dessen intronische p53-Bindungsstelle und induziert Todesrezeptor- sowie Mitochondrien-vermittelte Apoptose in Hepatomzellen
Gressner O. (1), Lorenz K. (1), Schulze Schleithoff A.-E. (1), Koch A. (1), Hill P. (1), de Laurenzi V. (2), Krammer P.H. (3), Stremmel W. (1), Müller M. (1);
(1,3) Heidelberg, (2) Rom/Italien

P 249

Analysis of Molecular Pathways in Neuroendocrine Cancers of the Gastro-Entero-Pancreatic System
Arnold C.N., Sosnowski A., Blum H.E.; Freiburg

P 250

Wechselwirkung zwischen Integrin-vermittelter Zelladhäsion und IGF-induzierter Chemotaxis in Karzinomzellen
Gassmann P., Senninger N., Haier J.; Münster

P 251

Das programmed cell death protein 4 (pdcd4) wirkt in neuroendokrinen Tumorzellen als Tumorsuppressorgen
Göke R., Gregel C., Göke A., Arnold R., Lankat-Buttgereit B.; Marburg

P 252

DAPK promotor hypermethylation correlates with reduced Fas/FasL-induced apoptosis in colorectal cancer
Meyer F., Boltze C., Mittag F., Vieth M., Höpfner T., Peters B., Lippert H., Roessner A., Schneider-Stock R.; Magdeburg

P 253

Das Tissue Inhibitor of Mealloproteinase 3 (TIMP-3) Gen ist ein weiteres Ziel-Gen bei kolorektalen Karzinomen mit Mikrosatelliteninstabilität (MSI)
Brückl W. (1), Grombach J. (1), Dietmaier W. (2), Rüschoff J. (3), Kirchner T. (4), Hahn E.G. (1), Hohenberger W. (5), Jung A. (4), Wein A. (1);
(1,4,5) Erlangen, (2) Regensburg, (3) Kassel

P 254

Erste Ergebnisse der HELYX Studie: Ein multimodales Therapiekonzept für niedrig maligne Non-Hodgkin-Lymphome des Magens vom MALT-Typ Stadium I/II1
Morgner A. (1), Dragosics B. (2), Ruskoné-Formestraux A. (3), Stolte M. (4), Herrmann T. (5), Dawel M. (5), Beckmann R. (1), Miehlke S (1), Ehninger G. (1);
(1,5) Dresden, (2) Wien, (3) Paris, (4) Bayreuth

P 255

Die Expression des lymphangiogenen Vascular Endothelial Growth Factor D (VEGF-D) korreliert mit der lymphogenen Metastasierung von Magenkarzinomen
Jüttner S., Wißmann C., Jöns T., Gretschel S., Strowski M.Z., Wiedenmann B., Kemmner W., Höcker M.; Berlin

P 256

Was lernen wir aus dem Tiermodell über die Mechanismen der gastralen Karzinogenese?
Konturek P.C. (1), Brzozowski T. (2), Kania J. (1), Kwiecien S. (2), Pajdo R. (2), Hess T. (1), Hahn E.G. (1), Konturek S.J. (2); (1) Erlangen-Nürnberg, (2) Krakau, Polen

nach oben

Gastroenterologische Onkologie 5

Vorsitz:

R. Porschen, Bremen; A. Reinacher-Schick, Bochum

P 257

Onkolytische Effizienz eines Adenovirus wird durch Zellfusion verbessert
Horn G. (1,2), Cattaneo R. (3), Dobbelstein M. (2);
(1,2) Marburg, (3) Rochester-Minnesota, USA

P 258

Aktivierung tumorspezifischer T-Lymphozyten durch Hochfrequenzinduzierte Thermotherapie (HiTT) inoperabler menschlicher Lebertumore
Wissniowski T., Hänsler J., Bernatik T., Strobel D., Hahn E.G., Schuppan D.;
Erlangen-Nürnberg

P 259

Steigerung der durch dendritische Zellen induzierten zytotoxischen T-Zell-Antwort gegen Pankreaskarzinomzellen durch Vorbehandlung mit Gemcitabine und Cyclooxygenase-2-Inhibitoren
Dauer M., Herten J., Eigenbrod S., Schad K., Schnurr M., Endres S., Eigler A.;
München

P 260

Vp22-chimeric transcription factors for gene therapy of hepatocellular carcinomas
Drobek S., Zender L., Manns M.P., Kubicka S., Kühnel F.; Hannover

P 261

Mutationsspezifische K-ras-siRNAs hemmen das Wachstum humaner Pankeaskarzinomzellen in vitro
Ocker M. (1), Herold C. (1), Neureiter D. (2), Geick A. (3), Vornlocher H.P. (3), Hahn E.G. (1), Schuppan D. (1); (1,2) Erlangen-Nürnberg, (3) Kulmbach

P 262

Der humane monoklonale Antikörper SC-1 verlängert das Überleben von Patienten mit Magenkarzinomen nach radikaler Tumorresektion
Thiede A., Illert B., Vollmers H.P., Hensel F., Eck M., Müller-Hermelink H.K., Krenn V., Reindl H., Rückle-Lanz H., Wilhelm M., Timmermann W.; Würzburg

P 263

hMLH1 vermittelt die Interaktion von hMutLa und hMutLb mit hMutSa
Raedle J. (1), Plotz G. (1), Trojan J. (2), Brieger A. (2), Menges M. (1), Zeuzem S. (1);
(1) Homburg/Saar, (2) Frankfurt/Main

P 264

Detektion chromosomaler Imbalancen beim kolorektalen Karzinom - eine Pilot-Studie mit Matrix-CGH
Fensterer H. (1), Radlwimmer B. (4), Sträter J. (2), Nessling M. (4), Schwänen C. (3), Adler G. (1), Lutz M.P. (5), Gress T.M. (1), Lichter P. (4);
(1-3) Ulm, (4) Heidelberg, (5) Saarbrücken

P 265

Ein spezialisierter DNA Array zur Differentialdiagnose gastrointestinaler Tumore
Buchholz M., Böck W., Kestler H.A., Adler G., Gress T.M.; Ulm

P 266

Der Histondeacetylasehemmer SAHA potenziert die pro-apoptotische Wirkung von 5-Fluoruracil und Irinotecan für hepatozelluläre Karzinomzellen in vitro
Alajati A., Ocker M., Ganslmayer M., Herold C., Hahn E.G., Schuppan D.;
Erlangen-Nürnberg

nach oben

Gastroenterologische Onkologie 6

Vorsitz:

M. Ebert, Magdeburg; T. Gress, Ulm

P 267

Spontane NY-ESO-1 spezifische Immunantworten beim HCC
Greten T.F., Korangy F., Ormandy L., Bleck J., Manns M.P.; Hannover

P 268

Toxizität und Ansprechen von CPT11/FA/24h-5-FU (ILF) versus ELF in Patienten mit unbehandeltem, fortgeschrittenem oder metastasiertem Adenokarzinom des Magens oder gastroösophagealen Übergangs
Moehler M. (1), Siebler J. (1), Hoehler T. (1), Jansen J. (2), Wein A. (3), Menges M. (4), Flieger D. (5), Fischbach W. (5), Geer T. (6), Galle P.R. (1), Heike M. (7);
(1) Mainz, (2) Oldenburg, (3) Erlangen, (4) Homburg, (5) Aschaffenburg, (6) Schwäbisch Hall, (7) Dortmund

P 269

Wirkungsweise des humanen monoklonalen Antikörpers SC-1 gegen CD-55 rezeptorpositive Magenkarzinomzellen
Timmermann W., Illert B., Vollmers H.P., Hensel F., Eck M., Krenn V., Müller-Hermelink H.K., Thiede A.; Würzburg

P 270

Resistenz von primären humanen Hepatozyten für TRAIL-induzierte Apoptose ist abhängig von Caspase-8 Aktivierung und Kulturbedingungen
Ganten T.M., Sykora J., Koschny R., Müller M., Stremmel W., Krammer P.H.,
Walczak H.; Heidelberg

P 271

Kombinierte Therapie des experimentellen Pankreaskarzinoms mit CYP1B2 produzierenden mikroenkapsulierten Zellen, niedrig-dosierten Ifosamid und Bestrahlung
Ryschich E. (1), Jesnowsky R. (2), Schmidt J. (1), Saller R. (3), Schrewe M. (3), Engel A. (3), Löhr M. (2); (1) Heidelberg, (2) Mannheim, (3) Martinsried

P 272

Evaluierung einer prospektiven Therapie von Patienten mit inoperablen hepatozellulären Karzinom.
Plentz R.R., Rudolph K.L., Bleck J., Gebel M., Kirchhoff T., Kubicka S., Manns M.P.;
Hannover

P 273

ASS steigert die Expression von EGFR in Magenkarziomzellen und verbessert ihr Ansprechen auf Iressa, einem Hemmstoff der EGFR Tyrosinkinase
Pohle T., Müller-Tidow C., Becker J.C., Serve H., Berdel W.E., Domschke W.;
Münster

P 274

Elektrophysiologische Untersuchungen zur Funktion von Ca2+ Kanälen in humanen neuroendokrinen Tumor (NET) BON Zellen
Mergler S., Prada J., Wiedenmann B.; Berlin

P 275

Microarray Expressionsanalysen zeigen eine zentrale Bedeutung der Matrix-Metalloproteinasen MMP-1, MMP-3, MMP-9 und TIMP-3 für die Fernmetastasierung kolorektaler Karzinome
Brückl W., Zeitträger I., Croner R.S., Jung A., Papadopolous T., Kirchner T., Hahn E.G., Hohenberger W., Wein A.; Erlangen

nach oben

Gastroenterologische Onkologie 7

Vorsitz:

M. Lutz, Saarbrücken; G. Ramadori, Göttingen

P 276

In-111-DTPA-D-Glu1-Minigastrin versus In-111-Pentetreotid zur szintigraphischen Detektion neuroendeokriner gastroenteropankreatischer (GEP) Tumoren
Wied M., Gotthardt M., Schipper M., Hoeffken H., Schliek A., Rinke A., Behe M., Arnold R., Behr T.; Marburg

P 277

Der ADH3*1/1-Genotyp ist mit alkoholinduzierten Karzinomen des oberen Gastrointestinaltraktes und dem hepatozellulären Karzinom assoziiert
Stickel F. (1), Homann N. (2), Benesova M. (3), Zuber-Jerger I. (4), Richter S. (1), Jacobs A. (2), Schuppan D. (1), Hellerbrand C. (5), Caselmann W.H. (6), Blum H.E. (4), Seitz H.K. (3); (1) Erlangen-Nürnberg, (2) Lübeck, (3) Heidelberg, (4) Freiburg, (5) Regensburg, (6) Bonn

P 278

Adjuvante Chemotherapie mit der wöchentlichen Hochdosisbehandlung mit 5-FU als 24-h Infusion und Folinsäure (AIO) beieinträchtigt nicht die Lebensqualität (LQ) von Patienten mit Kolonkarzinom (CC) im Stadium UICC III: Erste Ergebnisse einer Phase III - Studie
Flechtner H. (1), Wein A. (2), Liersch T. (3), Schenk J. (4), Hahn E.G. (2), Lehnert T. (5), Hohenberger W. (6), Kohnen R. (7); (1) Köln, (2,6) Erlangen-Nürnberg,
(3) Göttingen, (4) Erlangen, (5) Heidelberg, (7) Nürnberg

P 279

The Wnt signaling inhibitor ICAT is overexpressed in primary human colorectal carcinoma (CRC)
Reinacher-Schick A. (1), Schwarte-Waldhoff I. (1), Baldus S.E. (2), Michels C. (1), Gottardi C. (3), Schmiegel W. (1); (1) Bochum, (2) Köln, (3) New York, USA

P 280

Stellt der Thyrosinkinaseinhibitor Imatinib (STI 571, GlivecR) eine Alternative in der Behandlung von Tumoren der Gallenwege dar?
Wiedmann M., Sommerer I., Mössner J., Caca K.; Leipzig

P 281

Genetische Polymorphismen der Methytetrahydrofolatreduktase (MTHFR) bei Patienten mit sporadischem und hereditärem nicht-polypösem Kolorektalen Karzinomen (HNPCC) mit Mikrosatelliteninstabilität
Akoglu B. (1), Weber N. (1), Raedle J. (2), Kindl P. (1), Caspary W.F. (1), Trojan J. (1);
(1) Frankfurt am Main, Med. II, (2) Homburg/Saar

P 282

Kombination von antigenbeladenen dendritischen Zellen, CpG-Oligonukleotiden und Chemotherapie zur Behandlung von Tumoren im murinen Kolonkarzinom-Modell
Schneider P. (1), Beck S. (1), Heckelsmiller K. (1), Rall K. (1), Sipos B. (2), Schlamp A. (1), Rothenfusser S. (1), Hartmann G. (1), Endres S. (1), (1 München, (2) Kiel

P 283

Die Rolle des Vitamin D Rezeptors bei der Butyrat-induzierten TGF-b1 Signalvermittlung in Caco-2 Zellen
Gaschott T., Schröder O., Steinhilber D., Stein J.; Frankfurt/Main

P 284

Transiente Formaldehydexposition intestinaler Epithelzellen induziert Aktivierung von ERK1/2 und p38 MAP Kinase sowie Phosphorylierung des fokalen Adhäsionsproteins Paxillin
Böcker U., Haas S.L., Singer M.V., Feick P.; Mannheim

P 285

Die Prävalenz kolorektaler Adenome bei 40-50-jährigen erstgradigen Verwandten von Trägern eines kolorektalen Karzinoms ist signifikant erhöht gegenüber gleichaltrigen Kontrollpersonen ohne familiäres Risiko - die saarländische Adenom-Studie
Menges M. (1), Fischinger J. (1), Henkel P. (2), Maier M. (3), Wördehoff D. (4), Harloff M. (5), Stegmaier C. (6), Rädle J. (1), Stallmach A. (1), Zeuzem S. (1), Zeitz M. (7); (1) Homburg, (2,5) Saarlouis, (3) Püttlingen, (4) Völklingen, (6) Saarbrücken,
(7) Berlin

nach oben

Gastroenterologische Onkologie 8

Vorsitz:

J. Grossmann, Regensburg; P.C. Konturek, Erlangen

P 286

Die Bindegewebsmarker MMP-2 und TIMP-1 sind unabhängige prognostische Faktoren für das tumorspezifische Überleben bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom unter einer palliativen Erstbehandlung
Brückl W. (1), Wein A. (1), Petry C. (2), Köbnick C. (3), Hanke B. (4), Brückl V. (1), Hautmann M. (1), Hahn E.G. (1), Schuppan D. (1);
(1) Erlangen, (2) Krefeld, (3) Bergholz-Rehbrücke, (4) Berlin

P 287

Wirkung von G-CSF auf die Proliferation und Apoptose von Plattenepithelkarzinomen des Ösophagus nach Zytostatika-Exposition
dos Santos Silva-Häberle E. (1), Sarbia M. (2), Holzmann K. (3), Porschen R. (4), Gregor M. (1), Klump B. (1); (1) Tübingen, (2) Düsseldorf, (3) Ulm, (4) Bremen

P 288

Neuroendokrine Tumoren des gastroenteropankreatischen Systems - eine heterogene Tumorentität mit variabler Prognose
Berndt U., Böhmig M., Pape U.F., Tiling N., Plöckinger U., Wiedenmann B.; Berlin

P 289

Zweiwöchentliche Gabe von Oxaliplatin, 5-Fluorouracil (FU) und Folinsäure (FA) bei Patienten mit fortgeschrittenem Magenkarzinom. Ergebnisse einer multizentrischen Phase II Studie
Al-Batran S. (1), Atmaca A. (1), Hegewisch-Becker S. (2), Hahnfeld S. (3), Rummel M. (4), Seipelt G. (5), Rost A. (6), Knuth A. (7), Jäger E. (1); (1,4) Frankfurt a. Main,
(2) Hamburg, (3) Jena, (5) Bad Soden, (6) Darmstadt, (7) Zürich, Schweiz

P 290

Multizentrische Phase II Studie mit Oxaliplatin plus Capecitabin bei fortgeschrittenen biliären Adenokarzinomen
Nehls O. (1), Oettle H. (2), Hartmann J.T. (3), Hofheinz R. (4), Koppenhöfer U. (1), Weißer A. (4), Makowski M. (2), Arnold D. (2), Burkart C. (1), Lamberts R. (1), Gregor M. (1), Klump B. (1); (1) Tübingen, (2) Berlin, (3) Tübingen, (4) Mannheim

P 291

Adhäsion und Invasion von Kolonkarzinom-Zellen mit unterschiedlichem metastatischen Potential in der Mikrozirkulation der Leber in vivo
Schlüter K., Korb T., Spiegel H.U., Senninger N., Haier J.; Münster

P 292

Bedeutung der Multimarker-Analyse bei kolorektalen Karzinomen für zukünftige individuelle Therapieentscheidungen
Grabowski P., Maaser K., Hanski C., Stein H., Sturm I., Daniel P., Hopfenmüller W., Zeitz M., Scherübl H.; Berlin

P 293

Die Bedeutung des αv-Integrins für die metastatische Tumorzelladhäsion und -migration in vivo
Korb T., Schlüter K., Spiegel H.U., Senninger N., Haier J.; Münster

P 294

Eine niedrige BAX-Proteinexpression korreliert mit der Rezidivhäufigkeit beim präoperativ bestrahlten Rektumkarzinom
Nehls O. (1), Okech T. (1), Hsieh C.-J. (1), Sarbia M. (2), Borchard F. (3), Gruenagel H.H. (4), Gaco V. (1), Porschen R. (5), Gregor M. (1), Klump B. (1);
(1) Tübingen, (2,4) Düsseldorf, (3) Aschaffenburg, (5) Bremen

nach oben

Gastrointestinale Motilität 1

Vorsitz

T. Frieling, Krefeld; M. Katschinski, Bremen

P 295

Iberogast® moduliert die phasische und tonische Motilität des Magens
Hohenester B., Schemann M.; München

P 296

Transcription of human nnos exon 1c is altered by a single nucleotide promoter polymorphism in patients with infantile hypertrophic pyloric stenosis
Saur D. (1), Vanderwinden J.-M. (2), Seidler B. (1), Schmid R.M. (1), DeLaet M.-H. (3), Allescher H.-D. (1); (1) Munich, Germany, (2,3) Bruxelles, Belgium

P 297

Ghrelin beeinflußt die Colonmmotilität in vivo über zentrale und periphere Mechanismen
Tebbe J. (1), Tebbe C. (1), Rudolf A. (1), Mönnikes H. (2); (1) Marburg, (2) Berlin

P 298

Bedeutung gastrointestinaler Peptidhormone für Magenentleerungsstörungen bei Morbus Crohn
Keller J. (1), Szai S. (1), Holst J.J. (2), Beglinger C. (3), Fibbe C. (1), Layer P. (1);
(1) Hamburg, (2) Kopenhagen, Dänemark (3) Basel, Schweiz

P 299

Interaktionen von Kappa-Opioiden und Neurokinin1-Rezeptor-Agonisten: Viszerale Nozizeption in einem Ratten-Modell
Liebregts T., Adam B., Bertel A., Eishabady V., Hilken G., Gerken G., Holtmann G.;
Essen

P 300

Anandamid stimuliert die No Synthese in enterischen Synaptosomen über einen nicht-CB1 / nicht-CB2 -Rezeptor
Kurjak M. (1), Hamel A. (1), Storr M. (1), Saur D. (1), Allescher H.D. (2);
(1) München, (2) Garmisch-Partenkirchen

P 301

Stimulation von Neuronen im Nucleus Arcuatus stimuliert die propulsive Colonmotilität bei der Ratte
Tebbe J. (1), Rodica P. (1), Schäfer M.K.-H. (2), Mönnikes H. (3);
(1,2) Marburg, (3) Berlin

P 302

Die dosierungsabhängigen Effekte von Naloxon bei postentzündlichen viszeralen Hyperalgesien stehen im Zusammenhang mit veränderten supraspinalen Kappa-Opioid-Rezeptor-Expressionen
Adam B., Liebregts T., Gschossmann J.M., Driever J., Kostopoulos S., Best J., Bechmann L.P., Gerken G., Holtmann G.; Essen

nach oben

Gastrointestinale Motilität 2

Vorsitz:

G. Lux, Solingen; S. Müller-Lissner, Berlin

P 303

Wirksamkeit von Tegaserod bei der wiederholten Behandlung des obstipationsbetonten Reizdarmsyndroms
Müller-Lissner S. (1), Holtmann G. (2), Brandt W. (3), Löffler H. (4);
(1) Berlin, (2) Essen, (3) Potsdam, (4) Nürnberg

P 304

Der Cb2-Rezeptor vermittelt die Stimulation der Vip-Sekretion durch Cannabinoide an Synapsen enterischer Nerven
Kurjak M. (1), Hamel A. (1), Storr M. (1), Saur D. (1), Allescher H.D. (2);
(1) München, (2) Garmisch-Partenkirchen

P 305

Nitrerge und cholinerge Interaktion in der Regulation der Antro-Pyloro-Duodenalen Motilität beim Menschen
Nicolaus M. (1), Struckmeier C. (1), Katschinski M. (2), Goeke B. (1), Schirra J. (1);
(1) München, (2) Bremen

P 306

Die Intensität der Hemmung der duodenalen motor response auf verschiedene Nährstoffe und Säure durch NO ist vom chemischen Charakter des Stimulus abhängig
Müller D. (1,2), Oors J. (2), Roelofs J. (2), Smout A. (2), Arnold R. (1), Akkermans L. (2), Katschinski M. (1), Samsom M. (2); (1) Marburg, (2) Utrecht, The Netherlands

P 307

Frauen sind anders – auch im Hinblick auf Übelkeit und Erbrechen
Klosterhalfen S. (1), Kellermann S. (1), Stockhorst U. (1), Enck P. (2);
(1) Düsseldorf, (2) Tübingen

P 308

Die Retention von Tabletten im Ösophagus ist von der pharyngealen Einschluckgeschwindigkeit abhängig: Eine Untersuchung mittels magnetischer Quellenlokalistion
Fach K. (1), Osmanoglou E. (1), van der Voort I.R. (1), Kosch O. (3), Weitschies W. (2), Strenzke A. (3), Hartmann V. (2), Trahms L. (3), Wiedenmann B. (1),
Mönnikes H. (1); (1,3) Berlin, (2) Greifswald

P 309

Nausea-induzierte Veränderungen der zellulären Immunität (IL-6, TNF-a)
Klosterhalfen S. (1), Kellermann S. (1), Wolf J. (1), Rohleder N. (1), Kirschbaum C. (1), Otto B. (2), Enck P. (3); (1) Düsseldorf, (2) München, (3) Tübingen

nach oben

 Ultraschall und bildgebende Verfahren 1

Vorsitz:

J.C. Arnold, Rotenburg/Wümme; M. Sackmann, Bamberg

P 310

Multizentrische Nutzung der Kapselendoskopie: Kostensparend und effektiv
Farnbacher M.J., Behrmann A., Schneider T.; Erlangen-Nürnberg

P 311

F18-DOPA-PET/CT zur Optimierung der Therapieregime bei neuroendokrinen Tumoren (NET)
Blumstein N.M., Karges W., Roschmann N., Wahl A., Mottaghy F.M., Böhm B.O., Reske S.N.; Ulm

P 312

Aktueller Stand der Mehrzeilen-CT-Kolographie bei der Diagnostik von kolorektalen Neoplasien: Perspektiven und Limitationen
Domagk D., Wessling J., Fischbach R., Lügering N., Menzel J., Heindel W., Domschke W.; Münster; Menzel, J.; Ingolstadt

P 313

Dynamisch-holographische Endoskopie: Ex vivo-Untersuchungen an Magen- und Darmtumoren
Domagk D. (1), Knoche S. (2), Kemper B. (2), Avenhaus W. (1), Poremba C. (3), von Bally G. (2), Menzel J. (4), Domschke W. (1); (1,2) Münster, (3) Düsseldorf, (4) Ingolstadt

P 314

Vergleich von Dünndarm-MRT und Kapsel-Endoskopie zur Detektion von Dünndarm-Polypen bei Patienten mit Familiärer Adenomatöser Polyposis und Peutz-Jeghers-Syndrom
Caspary R., v. Falkenhausen M., Scheurlen Ch., Schild H., Sauerbruch T.; Bonn

P 315

Differenzierung zystischer Pankreastumoren mit der echosignalverstärkten Sonographie
Rickes S. (1), Wermke W. (2); (1) Magdeburg, (2) Berlin

nach oben

Ultraschall und bildgebende Verfahren 2

Vorsitz:

T. Bozkurt, Koblenz; U. Stölzel, Chemnitz

P 316

Hochauflösende, intraduktale Kernspintomographie des Pankreas: Erste Tierversuchsergebnisse
Faiss S. (1), Lewin J.S. (2), Nour S.G. (2), Zeitz M. (1), Duerk J.L. (2), Wacker F.K. (2); (1) Berlin; (2) Cleveland, OH, USA

P 317

Prospektiver Vergleich von Power-Dopplersonographie und Ileokoloskopie in der Aktivitätsbewertung bei Patienten mit Morbus Crohn
Neye H. (1), Voderholzer W.A. (1), Ortner M.A. (2), Wirth J. (1), Weber J. (1), Schachschal G. (1), Beinhoelzl J. (1), Wermke W. (1), Lochs H. (1);
(1) Berlin, (2) Lausanne, Schweiz

P 318

Sonographisch dokumentierte Rückbildung der Lebersteatose während stationärer Langzeittherapie bei alkoholabhängigen Patienten
Simonis B. (1), Beutel M. (1), Reimann F.M. (2), Seitz H.K. (2);
(1) Kraichtal, (2) Heidelberg

P 319

Simultane subzelluläre Visualisierung von vier verschiedenen fluoreszenzmarkierten Proteinen durch Konfokale Laser Scanning Mikroskopie (CLSM)
Roderfeld M., Jansen B., Matern S., Roeb E.; Aachen

P 320

Echosignalverstärkte Sonographie-gesteuerte Feinnadelpunktion bei unklaren Lebertumoren
Trojan J. (1), Fellbaum C. (2), Schneider A. (1), Holtmeier W. (1), Schuessler G. (3), Caspary W.F. (1), Dietrich C.F. (3); (1,2) Frankfurt am Main, (3) Bad Mergentheim

P 321

Morphologie Intestinaler Lymphome in der Kapselendoskopie
Flieger D., Keller R., Fischbach W.; Aschaffenburg

nach oben

Hormone und Rezeptoren

Vorsitz:

G. Feurle, Neuwied; S. Rosewicz, Berlin

P 322

A dynamic interaction between GTPases ras and rap determines signaling in beta-cells
Trümper J. (1), Kleinhans A. (1), Ross D. (1), Jahr H. (2), Brendel M.D. (2), Göke R.; (1), Hörsch D. (1); (1) Marburg, (2) Giessen

P 323

6-Mercaptopurin und 6-Thioguanin vermindern die Freisetzung von Prostaglandin E2 und 6-keto Prostaglandin F1a aus intestinalen Myofibroblasten in vitro
Schroll S., Felgenhauer K., Manns M.P., Göke M.; Hannover

P 324

Die Endozytose des Gastrin-Releasing Peptide Receptor (GRP-R) ist Arrestin- und Dynamin-abhängig
Schumann M., Jensen R.T.; Bethesda, USA

P 325

Der Virulenzfaktor VacA aus Helicobacter pylori reduziert die Stimulierbarkeit von T-Lymphozyten
Schenk M. (1), Gebert B. (2), Fischer M. (1), Becker H.-D. (1), Haas R. (2), Sessler M.J. (1); (1) Tübingen, (2) München

P 326

PKC und intrazellulaeres Kalzium ([Ca2+]i) haben unterschiedliche Effekte auf die CCK-induzierte Tyrosinphosphorylierung (TyrP) spezifischer Phosphorylierungsstellen in Ratten-Pankreasazinuszellen
Pace A. (1,2), Garcia-Marin L. (3), Tapia J.A. (1), Jensen R.T. (1);
(1) Bethesda, MD, USA, (2) Hamburg, (3) Caceres, Spain

P 327

Hereditäre CCR5delta32-Mutation - ein Risikofaktor für diffuse, intrahepatische Gallengangsdestruktion nach orthotoper Lebertransplantation
Moench C., Uhrig A., Lohse A.W., Otto G.; Mainz

P 328

Gastrin induziert Sekretion, Gen-Expression und Proliferation in humanen C-Zellen
Bläker M., Arrenberg P., Stange I., Michaelis H., Schulz M., Greten H., von Schrenck T., de Weerth A.; Hamburg-Eppendorf

nach oben

Stoffwechsel und Ernährung 1

Vorsitz:

S. C. Bischoff, Hannover; J. G. Wechsler, München

P 329

Scavenger Receptor BI (SR-BI) vermittelt in vivo die selektive HDL-Cholesterin Ester Aufnahme durch die Leber, nicht jedoch die HDL-Partikel Aufnahme
Ewert A. (1), Brundert M. (1), Ramakrishan R. (2), Greten H. (1), Rinninger F. (1);
(1) Hamburg-Eppendorf, (2) New York, N. Y., U.S.A

P 330

Hohe Zahl und Prävalenz von single nucleotide polymorphisms (SNP) des humanen UGT1A-Genlokus: genetische Grundlage der Variabilität humaner Glukuronidierung
Ehmer U., Vogel A., Barut A., Manns M.P., Strassburg C.P.; Hannover

P 331

Hypochlorsäure blockiert posttranskriptionell die transferrin-vermittelte Eisenaufnahme
Mütze S., Hegedüsch S., Mangin J., Stremmel W., Mueller S.; Heidelberg

P 332

Rolle des antimikrobiellen Peptids Hepcidin bei der hereditären Hämochromatose
Gehrke S.G., Kulaksiz H., Stremmel W.; Heidelberg

P 333

Antidiabetogene Wirkung von RU486 im nichtgenetischen Mausmodell des Diabetes mellitus vom Typ 2
Strowski M.Z. (1), Hermanowski-Vosatka A. (2), Mundt S. (2), Wright S.D. (2), Moller D.E. (2), Zhang B.B. (2); (1) Berlin, (2) Rahway, NJ, USA

P 334

Evaluation der intestinalen Freisetzung von Mediatoren der Energiehomöostase (Leptin, Ghrelin, Glucagon) in einem humanen Modell
Kasim E. (1), Omar A. (1), Müller S. (1), Schütz T. (1), Kröncke T. (2), Lochs H. (1), Brabant G. (3), Ockenga J. (1); (1,2) Berlin, (3) Hannover

nach oben

Stoffwechsel und Ernährung 2

Vorsitz:

M. Raithel, Erlangen

P 335

Piceatannol modifiziert die Polyaminhomöostase kolorektaler Karzinomzellen
Wolter F., Stein, J.; Frankfurt a. Main

P 336

Evaluation von Muskelfunktionstest zur Diagnostik einer Katabolie bei gastroenterologischen Patienten
Bracke N., Gastell S., Pirlich M., Schmidt B., Ockenga J., Lochs H.; Berlin

P 337

Quantitative Bestimmung der Expression der FATP-Familie mit Real-time PCR-Assays auf dem LightCycler
Buchkremer F., Herrmann T., Stremmel W.; Heidelberg

P 338

Evaluierung eines modifizierten Scores für die Erfassung von Reaktionen auf Nahrungsmittel während der doppelt-blinden, placebo-kontrollierten oralen Provokationstestung im Rahmen der Nahrungsmittelallergiediagnostik
Abel R., Wilken V.,Weidenhiller M., Tränkner A., Badrosaat G., Hahn E.G., Raithel M.
Erlangen-Nürnberg

P 339

Einfluss von Fettsäuren-Profile auf Schmerzwahrnehmung und Effektivität von Opioiden
Schwab D., Pahl I., Koppert W., Enk C., Sittl R., Mühldorfer S., Schmelz M., Hahn E.G.; Nürnberg

P 340

Gesundheitliche Aspekte eines regelmäßigen Isomaltverzehrs bei gesunden Probanden
Schäffer V. (1), Gostner A. (1), Theis S. (2), Menzel T. (1), Lührs H. (1), Melcher R. (1), Schauber J. (1), Kudlich T. (1), Dusel G. (1), Kelber E. (1), Kuhn D. (1), Backhaus K. (1), Scheppach W. (1); (1) Würzburg, (2) Obrigheim/Pfalz

nach oben

Endoskopie 1

Vorsitz:

S. Hollerbach, Celle; M. Karaus, Göttingen

P 341

Endoskopisch Resektion von Plattenepithelfrühkarzinomen des Ösophagus: Westliche Erfahrungen
Pech O. (1), May A. (1), Gossner L. (1), Günter E. (1), Vieth M. (2), Stolte M. (3), Ell C. (1); (1) Wiesbaden, (2) Magdeburg, (3) Bayreuth

P 342

Kurative endoskopische Therapie von hochgradigen intraepithelialen Neoplasien und frühen Barrettkarzinomen: Kann eine zusätzliche endoskopische Ablation des Barrettepithels die Rezidivrate senken?
Behrens A. (1), Pech O. (1), May A. (1), Gossner I. (1), Günter E. (1), Vieth M. (2), Müller H. (1), Seitz G. (3), Stolte M. (2), Ell C. (1);
(1) Wiesbaden, (2) Bayreuth, (3) Bamberg

P 343

3-Jahres Follow-up Ergebnisse von Patienten mit Frühkarzinomen in langen Barrett-Segmenten durch endoskopische Mukosaresektion mit kompletter Barrett-Ablation
Widjaja A., Schmidt-Lauber M., Schütte A., Seifert H.; Oldenburg

P 344

Videoendoskopische Multiband-Ligatur versus konventioneller Ligatur nach Barron zur Behandlung interner Hämorrhoiden - ein prospektiv-randomisierter Vergleich.
Wehrmann T., Martchenko K., Riphaus A., Stergiou N.; Hannover

P 345

Langzeitergebnisse der endoskopischen Ballondilatation von Crohnstenosen im unteren Gastrointestinaltrakt
Stienecker K., Gleichmann D., Kimpel C., Glaser J.; Fulda

P 346

EUS meets VOXEL-MAN - ein interaktives, virtuelles Trainingssystem für den longitudinalen endoskopischen Ultraschall (L-EUS)
Burmester, E. (1), Leineweber, T. (1), Hacker, S. (2), Tiede, U. (2);
(1) Lübeck, (2) Hamburg

P 347

Kapselendoskopie zur Dünndarmdiagnostik - Indikationen, Ergebnisse und Limitationen bei 70 Untersuchungen
Faiss S., Wahnschaffe U., von Lampe B., Zeitz M.; Berlin

P 348

Pankreasgangleckagen,ein unterschätzter Pathomechanismus im Ablauf der nekrotisierenden Pankreatitis
Veltzke-Schlieker W., Adler A., Abou-Rebyeh H., Wiedenmann B., Hintze R.; Berlin

P 349

Prospektive, randomisierte und verblindete Studie zum Vergleich der Sicherheit und Effektivität der drei führenden Reinigungslösungen zur Koloskopie (HSG-01)
Mayer G. (1), Fischbach W. (2), Keller R. (2), Dehe M. (1), Schneider B. (3), Albrecht U. (4), Schütte W. (5), Ell C. (1);
(1) Wiesbaden, (2) Aschaffenburg, (3,4) Hannover, (5) Marburg

P 350

Zentrales Patientenmanagement an einer deutschen Universitätsklinik - zentrales Steuerelement im DRG Zeitalter
Müller M.W., Kleeff J., Hartwig W., Martignoni M., Auer S., Friess H., Büchler M.W.;
Heidelberg

nach oben

Endoskopie 2

Vorsitz:

S. Heringlake, Bochum; R. Keller, Aschaffenburg

P 351

Klinische Wertigkeit immunhistochemischer Marker (DPC-4, Muc-1) bei endosonografisch gesteuerten Feinnadelbiopsien (EUS-FNP) zur Differenzierung zwischen chronischer Pankreatitis und Pankreaskarzinom
Hollerbach S. (1,2), Brasch F. (3), Junker K. (3), Kosciesza S. (1), Topalidis T. (4), Müller K. (3), Schmiegel W. (1); (1) Bochum, (2) Celle, (3) Bochum, (4) Hannover

P 352

Videokapselendoskopie bei chronischen intestinalem Blutverlust und chronisch-entzündlicher Darmerkrankung: Klinischer Stellenwert
Barnert J., Flemming A., Fischer J., Eberl T., Scheubel R., Schmidbaur W., Bittinger M., Messmann H.; Augsburg

P 353

Transmurale Pankreaspseudozysten-Drainage unter Farbdoppler-Endosonographie
Krüger M., Nietzschmann T., Schneider A., Manns M.P., Meier P.N.; Hannover

P 354

Akzeptanz und diagnostische Bedeutung der Vorsorgekoloskopie - erste Ergebnisse
Hüppe D., Felten G.; Herne

P 355

Evaluation des compactEASIE-Simulators in interventionellen Blutstillungstechniken bei endoskopischen Anfängern - ein prospektiv randomisiertes Ausbildungsprojekt
Maiss J., Millermann L., Heinemann K., Krauss N., Nägel A., Hahn E.G., Hochberger J.
Hildesheim

P 356

Kapselendoskopie und Push-Enteroskopie bei der chronischen gastrointestinalen Blutung
Wardak A., May A., Remke S., Nachbar L., Ell C.; Wiesbaden

P 357

Selbstexpandierbare ummantelte Stents mit einem Anti-Reflux-Ventil zur Überbrückung maligner cardianaher Ösophagusstenosen
Rijcken E., Gaedkte C., Senninger N., Tübergen D.; Münster

P 358

Endoskopische Gastroplicatio: Welche präinterventionelle Diagnostik ist erforderlich?
Schiefke I., Zabel-Langhennig A., Soeder H., Neumann S., Teich N., Borte G., Mössner J., Caca K.; Leipzig

P 359

Laserung von Anal-, Rektum- und Colonstenosen bei M. Crohn: Therapiekonzept und Ergebnisse
Kroesen A.J., Utzig M.J., Isbert C., Buhr H.J.; Berlin

P 360

Zentrale und periphere Galleleckagen nach Leberteilresektion-welche sind für eine endoskopische Therapie geeignet?
Adler A., Veltzke W., Schmidt S., Abou-Rebyeh H., Neuhaus P., Wiedenmann B., Hintze R.E.
Berlin

nach oben

Endoskopie 3

Vorsitz:

C. Benz, Köln; W. Weber, Mainz

P 361

Probatorische Botulinus-Toxin Injektion bei vermuteter Sphinkter Oddi-Dyfunktion als Entscheidungshilfe zur Papillotomie
Wehrmann T. (1), Riphaus A. (1), Schmitt T. (2), Lembcke B. (2), Seifert H. (2);
(1) Hannover, (2) Frankfurt/Main

P 362

Selbstexpandierende Metallgitterstents zur Therapie von Duodenalstenosen bei Gallenblasen- und Gallengangskarzinomen
Zabel-Langhennig A., Schiefke I., Mössner J., Caca K.; Leipzig

P 363

Photodynamische Therapie (PDT) versus Argon-Plasma Koagulation (APC) zur Ablation des Barrettösophagus
Zöpf T., Alsenbesy M., Jakobs R., Apel D., Rosenbaum A., Riemann J.F.; Ludwigshafen

P 364

Sind Gallenwegsdestruktionen bei Schocklebern nachhaltig endoskopisch therapierbar?
Adler A., Veltzke W., Schmidt S., Abou-Rebyeh H., Neuhaus P., Wiedenmann B., Hintze R.E.; Berlin

P 365

Palliative endoskopische Metallstenteinlage bei Tumorobstruktion des Duodenums - Alternative zur palliativen Operation?
Bittinger M., Eberl T., Scheubel R., Messmann H.; Augsburg

P 366

Therapie von Anastomoseninsuffizienzen und Perforationen des Ösophagus mit dem selbstexpandierenden Polyflex-Plastikstent
Gelbmann C.M. (1), Ratiu N.L. (1), Rath H.C. (1), Rogler G. (1) Schölmerich J. (1), Lock G. (2), Kullmann F. (1); (1) Regensburg, (2) Hamburg

P 367

Die Morphologie der Endoskopisch Retrograden Cholangiographie (ERC) bei Patienten mit Primär Sklerosierender Cholangitis (PSC)
Meier P.N., Barleben M.A.I., Straßburg C., Trautwein C., Nietzschmann T., Manns M.P.; Hannover

P 368

Darmvorbereitung zur Kapselendoskopie - Eine randomisierte, verblindete Studie
Albert J., Göbel C.-M., Leßke J., Lotterer E., Fleig W.E.; Halle-Wittenberg

P 369

Die untere gastrointestinale Blutung bei Intensivpatienten - Blutungsquelle und Mortalität
Probst A., Hunstiger M., Barnert J., Bittinger M., Eberl T., Fleischmann R., Jechart G., Scheubel R., Schmidbaur W., Messmann H.; Augsburg

P 370

Endoskopische Metallstenteinlage bei akutem tumorbedingtem Colonileus - Erfahrungen an einem gastroenterologischen Zentrum
Bittinger M., Schmidbaur W., Scheubel R., Eberl T., Fleischmann R., Barnert J., Messmann H.; Augsburg

nach oben

Endoskopie 4

Vorsitz:

S. vom Dahl, Düsseldorf; K. Jessen, Kiel

P 371

Kann die Messung der Magenentleerung mit einer festen Testmahlzeit die Verweildauer der Videoendoskopie-Kapsel im Magen vorhersagen?
Barnert J., Fischer P., Flemming A., Messmann H.
Augsburg

P 372

Effizienz der Stentanlage bei Patienten mit maligner symptomatischer gastroduodenaler Obstruktion (zurückgezogen)
Dormann A.J. (1), Meisner S. (2), Verin N. (3), Wenk Lang A. (3);
(1) Minden, Germany, (2) Copenhagen, Denmark, (3) Paris, France

P 373

Endoskopische Antirefluxtherapie mit der Gatekeeper-Methode: Prospektive Evaluation von Sicherheit und klinischer Effektivität
Allescher H.D., Reichenberger J., Egger K., Kurjak M., Rösch T., Storr M.; München

P 374

Prädiktion endoskopischen Geschicks anhand allgemeiner unspezifischer Hand-Augen-Koordinationstests
Maiss J., Heinemann K., Millermann L., Krauss N., Nägel A., Hahn E.G., Hochberger J.
Hildesheim

P 375

ERCP bei über Achtzigjährigen: Eine risikoarme und effiziente Methode?
Riphaus A., Stergiou N., Wehrmann T.; Hannover

P 376

Prospektiver Vergleich von Mini-Laparoskopie und Colonoskopie bezüglich der kardiopulmonalen Funktion
Denzer U., Mollenhauer M., Kanzler S., Galle P.R., Lohse A.W.; Mainz

P 377

Endoskopische Diagnose und Therapie der Gallengangsläsionen: eine prospektive Evaluation über 4 Jahre
Meier P.N., Naschdag N., Krüger M., Schneider A., Trautwein C., Nietzschmann T., Manns M.P.; Hannover

P 378

Wertigkeit der Kapselendoskopie bei der Obskuren GI Blutung-Randomisierte Crossover Studie im Vergleich zur Enteroskopie
Nietsch H. (1,2), Saunders M. (1), Lee S. (1), Tung B. (1), Kimmey M. (1);
(1) Washington, Seattle, USA, (2) Halle-Wittenberg

P 379

Endskopische Plazierung von nasojejunalen Sonden: Eine randomisierte, prospektive, kontrollierte Studie zum Vergleich zweier Sonden
Schwab D., Mühldorfer S., Nusko G., Radespiel-Tröger M., Hahn E.G.;
Erlangen-Nürnberg

P 380

Ein neues Duodenoskop zur Vereinfachung der therapeutischen ERCP
Schumacher B., Preiß C., Rebensburg S., Vogelsang A., Neuhaus H.; Düsseldorf

nach oben

zurück zur Übersicht